Proto Anime Cut – Räume und Visionen im japanischen Animationsfilm | Video

Anime und Manga sind bei weitem nicht mein Universum, die im Dortmunder U-Turm gastierende Ausstellung “Proto Anime Cut – Räume und Visionen im japanischen Animationsfilm” greift Konzeptzeichnungen, Illustrationen, Storyboards und vieles mehr aus dem Universum der asiatischen Zeichentrickfilme auf.

Im folgenden Interview berichtet Stefan Riekeles über die wesentlichen Bestandteile dieser Ausstellung.

“Simply take a look at the numerous Cosplayers and Emo Rockers who meet in front of the train stations in the Ruhr area to chat with like-minded people. Dortmund’s U-tower and the HMKV are now dedicating the contemporary art and culture of Japan a thematic focus.”

Im Rahmen des Japan Media Arts Festivals werden auch die Videoinstallationen in den Fenstern des U-Turms thematisch angepasst. Einen Überblick dazu gibt es hier.

(via)

More from Johannes

Adventskalender 2017 – Tag 09: der digitale Flaneur – #PWA14 – Cold Sunrise & Endless Sunset

Der Dezember ist der Monat der Adventskalender und Mixtapes. Im Progolog Adventskalender...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.