Instagr/am/bient: 25 Sonic Postcards

Instagr.am, der kleine Bilderdienst der alles quadratisieren, mit Filtern überlegen und in Form eines Mikrobloggingdienstes zusammenfassen lässt, wird entweder geliebt, oder gehasst. Das Projekt Instagr/am/bient: 25 Sonic Postcards hat Musiker dazu aufgefordert Bilder mit einem ambienten Schein zu schießen und auf Instagr.am zu laden. Zu jedem Bild, dass hochgeladen wurde hat ein anderer Musiker eine musikalische Antwort produziert. Das Ergebnis wurde in ein Soundcloudset gebannt und gefällt mir ehrlich gesagt sehr gut.

“Instagr/am/bient is a response to that question. The project involves 25 musicians with ambient inclinations. Each of the musicians contributed an Instagram photo, and in turn each of the musicians recorded an original track in response to one of the photos contributed by another of the project’s participants. The tracks are sonic postcards. They are pieces of music whose relative brevity—all are between one and three minutes in length—is designed to correlate with the economical, ephemeral nature of an Instagram photo.”

Die Übersicht der einzelnen Bilder auf Instagr.am

Die Zusammenfassung aller Bilder gibt es in Form eines 58-seitigen PDFS, die Musik als .Zip auf Archive.org zum herunterladen. Näheres zum gesamten Projekt auf Disquiet.com.

Instagr/am/bient: 25 Sonic Postcards @Soundcloud | Boon Design | Disquiet.com

[jo.han.nes]

Seit der Gründung 2008 hauptverantwortlicher Sammler von Content. Nebenher Musiker, Netzfreund mit starkem Hang zu Social Media.

Related Posts

2 Comments

paris escort

about 1 Jahr ago

Please let me know if you're looking for a article writer for your weblog. You have some really good posts and I believe I would be a good asset. If you ever want to take some of the load off, I'd really like to write some articles for your blog in exchange for a link back to mine. Please shoot me an email if interested. Thanks!

Leave a Comment