© 2014
A MarketPress Theme

cc-release

CC-Release: Lu_shush – “In Person” (EP)

Mit Ambient verhält es sich ja wie mit Lebkuchen. Einerseits ist es traurig, wenn der Sommer vorbei ist und die Lichtverhältnisse draußen eher nach ruhigeren, melancholischen Klängen schreien, andererseits sind ein heißer Tee und ein Teller voll Lebkuchen so ziemlich das Beste am Übergang in die Weihnachtszeit.

Die Zeit der ambienten Klänge ist jedenfalls in meinen Playlisten schon angebrochen. Daher kam mir das aktuelle Album von Lu_shush sehr gelegen. “In Person” erschien eigentlich schon im Juli, aber das Moonswing Netlabel ist so nett Musik auch für länger vorzuhalten. Herbst und Ambient sind eine schöne Mischung, finde ich. Der Sound vom 20 Jahre alten Lu_Shush gefällt ebenfalls.

“Lu_Shush is a 20 year old electronic musician/producer from Missoula, MT. He recently performed at Sled Island Music Festival, and they had this to say about him: ‘Through extraction and sampling, lu_shush makes malleable soundbits into full-blown narratives. These ‘scapes are potent nostalgia set to swelling electronic-based cadence. It is the sound of ambient experience itself’.” (Words from Moonswing FB page)


(via NetMusic Life)

30DaystoIceland_11_StereoHypnosis

30 Days Till Iceland: #11 Stereo Hypnosis

Es freut mich, Euch hier den ersten Gastbeitrag anzukündigen. Thomas aka zuurb hat einen Gastbeitrag zu Stereo Hypnosis verpasst. Danke dafür. – Johannes

Ich bin fasziniert von Island. Karge und gleichzeitig wunderschöne Landschaften und eine unfassbar große musikalische Vielfalt, im Verhältnis zur Einwohnerzahl, machen für mich die Einzigartigkeit dieses Landes aus. Kaum ein Musiker der nicht in mehreren Projekten steckt. Spricht man mit Musikern von der Insel hat man das Gefühl, dass sich jeder kennt und über das Schaffen der Kollegen informiert ist.

So ähnlich verhält es sich mit dem Projekt Stereo Hypnosis. Das Trio aus Reykjavik macht seit ein paar Jahren eine wunderschöne Mischung aus Ambient, Electronica und Trip-Hop. Dabei sind die Gründungsmitglieder Pan und Oskar Thorarensen eng miteinander verbunden. Vater und Sohn machen nicht nur gemeinsam Musik und gehören zur Speerspitze der isländischen Experimental-Szene, sondern organisieren auch ihr eigenes Festival.

Änlässlich der Veröffentlichung eines Albums vor fünf Jahren, luden sie sich Freunde und Verwandte in das kleine Fischerdorf Hellissandur am Fuße des Gletschers Snæfellsjökull ein. Mittlerweile gehört das Extreme Chill Festival mit nationalen und internationalen Chillout- Ambient-Künstlern fest zum alljährlichen Festivalkalender. Am vergangenen Wochenende feierte das Festival dann aber in Berlin seinen 5. Geburtstag.

Nun widmen sie sich allerdings wieder ihrer eigenen Musik. “Morphic Ritual” erschien gestern relativ überraschend ohne große Vorankündigung auf dem Bandcamp-Profil der Gruppe. Das Trio bleibt dem Stil der vergangenen Veröffentlichungen auch auf dieser Platte treu. Bis ins unendliche verfremdete Field-Recordings aus der Heimat mischen sich mit vertrackten Beat-Strukturen und warmen Synthesizer-Flächen und erzeugen so einen hypnotischen Klangteppich.

Stereo Hypnosis auf Facebook | Bandcamp | SoundCloud

(Mein Dank für das tolle Titelbild geht an Marc Ehrich – Testspiel.de)

oakin_reflections

Oakin – Reflections

oakin_reflections

Eigentlich bin ich im Urlaub und habe viel Zeit. Für fast alles. Dieses Internet-Ding hat dann aber doch nicht die höchste Priorität. Da ich im Urlaub aber ja doch auch nicht ohne Musik auskomme, freue ich mich sehr über diese neue Mischmusik von Oakin. Entspannt geht es zu. Klar, ist ja Urlaub. Einen ersten eigenen Track hat Nico auch noch untergebracht. Ich gucke jetzt Berge, Regen und höre gute Musik.

Oakin – Reflections auf Soundcloud -> Download Tracklist:


Congi – Jazz Joint
Trashbat – Eager Beaver
El Jeffe – When it’s Cold
DT – Void
Mostapace – At the edge
Gernier & Komodo – Bare Hands
Las, Mikael – Dem Break
Mikael – Dreaming
Chris Fern – Chant
Daega Sound – Terra
Deafblind – Before the Crash
Arkwright – Estates
Trashbat – Takamarachi
Submotion Orchestra – Sunshine
Karnage & Mark IV feat Erika Roxin – Solitude
Morrison – Uptown
Oakin – Live it
Love the Cook – Mindless
Krnage & Mark IV – Currents
Wayfarer – Reflections

a2202051494_10

Nenormalizm Unity – Progolog Special [NrM039]

a2202051494_10

Zur Planung des Adventskalenders 2013 habe ich Ilya Bitekhtin aka Illocanblo gefragt, ob er mit dem Nenormalizm Kollektiv nicht an die schöne Tradition der Veröffentlichung einer Beat-Compilation zum Ende des Jahres anschließen möchte. Schnell war klar, für den Adventskalender und zum Jahresende klappt es nicht mehr. Klar war auch, es soll und wird eine neue Compilation geben.

Die ersten ungemasterten Entwürfe erreichten mich in der vorletzten Woche und ich kann mit Überzeugung sagen, dass ich mich sehr freue diese 20 Braindance-, Dub-, Dubstep-, IDM-, Glitch-Beats als weiteres Nenormalizm Unity – Progolog Special veröffentlichen zu dürfen. Das Artwork zur eigentlichen 2013er Ausgabe kommt von Аndrew 23:59 (Aндрей Гайдук). Die Compilations aus 2011 und 2012 gibt es natürlich auch noch.

Algesis – soundcloud.com/algesis
Yrrow – soundcloud.com/yrrow
Csum – soundcloud.com/ode81
Sobrio – soundcloud.com/sobrio
Sonornote – soundcloud.com/sonornote
Illocanblo – soundcloud.com/ill-o-can-b-lo
King Imagine – soundcloud.com/king-imagine
InSpectr – soundcloud.com/inspectr
Tobetozero – soundcloud.com/tobetozero
Rushmo – soundcloud.com/rushmo
MyOwnCreation – vk.com/myowncreation
Neonicle – soundcloud.com/neonicle
Quanthe – vk.com/quanthe
Robus Amp – soundcloud.com/robus-amp
Rootscontroller – soundcloud.com/rootscontrolla
Unlogic Thing – soundcloud.com/unlogic-thing
23:59 – soundcloud.com/andrew23-59
Kishochki – soundcloud.com/kishochki

Mixtape: zuurb – Siarnaq

Kollege zuurb, einigen dürfte der Name sicher noch an den Ijiraq Mix aus dem Adventskalender 2013 erinnern, hat seit kurzem eine feste Sendezeit bei BLN.fm. Unter dem wunderbaren Titel “Polarlichter” sendet Thomas monatlich seine gesammelten Schätze an Ambient-Sounds. Siarnaq ist ein Mixtape, bzw. unmoderierter Mitschnitt der ersten Sendung. Auch wenn ich nur selten live einschalte, freue ich mich wenn die Mixe auf Soundcloud landen. Weiter so.

Siarnaq (Mixtape) auf Soundcloud -> Download Tracklist:

1. Har­nes Kret­zer — Petri­chor
2. Rhian Shee­han — Imber (Stray Theo­ries Remix)
3. Levi Patel — Dis­so­cia­tion (Exten­ded)
4. Sky­wide — Flo­ral Ave­nue
5. Sou­lar Order — Trust
6. Bon Iver — Blood Bank (JacM Remix)
7. Nick Leng — Craw­led Out Of The Sea
8. Gali­ma­tias & Sor­row — Sub­side
9. Soosh Always (Shi­geto Remix)
10.Esbe — Strange Wire
11.Sorrow — 1988
12.Indian Wells — In The Streets (Hea­the­red Pearls Remix)
13.Hammock — I Could Hear The water At The Edge Of All Things

Nachtmusik: isolatedmix 43 – Need a Name

isolated_43_cover

Need a Name aka Dario Lupo ist verantwortlich für den isolated Mix 43, erschienen bei A Strangely Isolated Place. Als Nachtmusik und Abschluss vom Wochenende funktioniert Ambient in dieser Qualität sehr gut. Für mich jedenfalls. Ob ihr das genauso seht, merkt ihr wenn der Mix losgeht. (Gute Nacht)

More info: http://asip.me/isolatedmix43

isolatedmix 43 – Need a Name auf Soundcloud -> Download Tracklist:


01. Hammock – In The Middle Of This Nowhere
02. Brambles – Half-Gramme Holiday
03. Drops – Autumn Walks
04. Random Forest – The Best Of Us
05. Cass. – Illinois 1880 (Part 1)
06. Naal – W
07. Talquin – Embers
08. Umber – Clémence
09. Mosaik – Aerial
10. Hammock – Shored Against the Ruins… Drowning In Ten Directions
11. Lowercase Noises – Beauty Into Wreck
12. Aural Method – Breathe Deep Your Chorus
13. Keith Kenniff – Portraits Pt. 1
14. Chris Tenz – Chapter Two

(via Ronny)

i-D – Slumber Session: Phaeleh

http://www.progolog.de/blog/wp-content/uploads/2014/03/phaeleh_slumber.jpg

Für das iD-Magazine hat Phaeleh die “Slumber Session” gemixt. Wenn er sie schon selbst als Nachtmusik bezeichnet, was bleibt mir dann noch? Aphex Twin, Tool, Boards of Canada und natürlich Phaeleh selbst. Gute Nacht.

“This Slumber Session mix gave me a great opportunity to make a playlist of something I would want to listen to when unwinding, or to just fall asleep to….”
– Phaeleh

Slumber Session: Phaeleh auf Soundcloud -> Download Tracklist:

  1. Phaeleh – Intro
  2. Oneohtrix Point Never – Grief and Repetition
  3. Future Sound of London – Everyone In The World Is Doing Something Without Me
  4. The Flashbulb – My Life Of Loving Ghosts
  5. Victor Gama – Huyra
  6. Global Communication – 4 14
  7. Aphex Twin – Spots
  8. Plaid – Tak3
  9. Four Tet – First Thing
  10. Phaeleh – Untitled
  11. Brian Eno – Stars
  12. Autechre – Notwo
  13. Boards of Canada – Open The Light
  14. Aphex Twin – Z Twig
  15. Brian Eno – 1-1
  16. Leftfield – 21st Century Poem
  17. Steve Reich – Pulses
  18. Paul Giovanni – Willow’s Song
  19. Phaeleh – Untitled
  20. Phaeleh – Tides
  21. Autechre – Caliper Remote
  22. Boards of Canada – In The Annexe
  23. Phaeleh – Ghosts of Memories
  24. Phaeleh – Untitled
  25. Tool – Parabol
  26. Nitin Sawhney – Nothin More
  27. Phaeleh – Untitled
  28. Burial – Night Bus
  29. Autechre – Bronchusevenmx
  30. Aphex Twin – Rhubarb
  31. Global Communication – 9 39
  32. Jeeroj – Ambient Seagull
  33. Autechre – Nine
  34. Global Communicatin – 14 31
  35. Plaid – faceme
  36. Boards of Canada – Beware The Friendly Stranger
  37. Nightmares on Wax – Time (To Listen)
  38. Phaeleh – Untitled
  39. Memotone – The Home We Can’t Go Back To
  40. Brian Eno – An Ending (Ascent)
  41. Phaeleh – Make You Feel
  42. Philip Glass – Violin Concerto No1 Mvt. 2
  43. Phaeleh – Untitled
  44. Various Production – Deadman
  45. Autechre – Overand
  46. Memotone – Empty Platform
  47. Aphex Twin – Blue Calx

Das Kraftfuttermischwerk – Mix: Unterwassermusik

Badewannenmusik in Groß? Ronny hat im Liquid Sound Club aufgelegt und Menschen auf einem Samstagabend beim Baden mit Unterwassermusik versorgt. Das schöne daran? Nach dem Samstag kommt ein Sonntag, an dem passen die Piano-Klänge und ambienten Beats hervorragend. Auch wenn ich aus Zeitgründen den Mix erst heute hier unterbringe, passt er sicher noch für viele zukünftige Sonntage. Besonders freut es mich, dass der Lulu Rouge Mix von Agnes Obels “Riverside” den ich in meinem Mix für Ronnys Kalender im Winter eingebaut habe, es ebenfalls ins Schwimmbad nach Bad Sulza geschafft hat.

Mix: Unterwassermusik auf Soundcloud -> Download Tracklist:


Protogroup – Anahata
Stina Nordenstam – Little Star (B-Zet Mix)
Union Jack – Water Drums
Rheyne – Ambient Jam 2
The XX – Angels
Shigeto – Miss U
OM Unit – The Silence (feat. Jinadu)
krill.minima – Nautica
Sven Weisemann – Xine VI (Harbor Lights)
Synthetic Epiphany – Timelapse
Bonobo – Eyesdown (feat. Andreya Triana)
Ephemeral Mists – Automatic
Whitney Houston – I Wanna Dance With Somebody (Stumbleine Remix)
Eocene Nine – Want You
Aphex Twin – Rhubarb
Submotion Orchestra – Hard to Stay
Submerse – Keepoised
Shigeto – Silver Lining
Bonobo – Sapphire
Saafi Brothers – Touched by an Angel
Owsey & Dustin Christensen – Carry Me, Ohio
Das Kraftfuttermischwerk – Fluss ins Nichts
Das Kraftfuttermischwerk feat. Bastai – Am Wolkenberg
Ghosts Of Paraguay – Once Again feat. CoMa
Bon Iver – Blood Bank (JacM Remix)
Agnes Obel & Lulu Rouge – Riverside (Lulu Rouge Remix)
London Grammar – In for the Kill (Originally by La Roux)
Manu Shrine – Ananda
Soular Order – Trust
Stumbleine – If You
Jeremih – Fuck u all the time (Shlohmo Remix)
Orlogin – Through Walls
Robots Don’t Sleep – So Bad (Synkro Vocal Mix)
Submotion Orchestra – 1968
Joy Division – Love Will Tare Us Apart (Ghosts Of Paraguay Re – Edit)
Nils Frahm – You
Desolate – Desolation
Kim Guy sings Stina Nordenstam – So This Is Goodbye

Sonntagsmusik: Stephanie Luz – Live at Chillits '13

Raus aus dem Schnee. Zurück ins Ruhrgebiet. Mit dem Mitschnitt des Chillits-Sets von Stephanie Luz kann man das Wochenende prima und vor allem entschleunigt ausklingen lassen.

Stephanie Luz – Live at Chillits ’13 auf Soundcloud -> Download Tracklist:

Lunova – Ultra Violet
Olaf – l’Oiseau de Pluie
Tone Color – In Bruges
Oliver Tank – Last Night I Heard Everything in Slow Motion
Haushka – Spark
Poppy Ackroyd – Glass Sea
Origamibiro – Quad Time and the Genius of the Crowd
Gold Falls – Lozz
Life of Pi Score – Anandi
AGF/Delay – From Morning On
Benh Zeitlin & Dan Romer – The Smallest Piece (BOSW soundtrack)
Flags – Himalaya
Blithe Field – People I Love
Origamibiro – Flotsam Drift (Ghost and Tape Remix)
Deru – Lara
Praything – Soon Soon
Olafur Arnolds – Tomorrow’ Song
Diadainconsupertrafra – Brezza
Bering Strait – Apart
Bondax – All Inside
Odesza – Intro
Peekaboo – Euphoria
Bonobo – Terrapin

DJ Sets aus der Villa Straylight vom #30C3

http://www.flickr.com/photos/43509689@N06/11810355496/in/photolist-iZDadU-dLYgE3-9TT3je-jbm5ob/

Zum Jahresende 2013 trafen sich allerlei freundliche Menschen zum 30. Chaos Communication Congress (30C3) in Hamburg. Neben allen Vorträgen, Hackerspaces und Assemblies hat Freund und Kupferstecher Mogreens mit einigen Leuten die Villa Straylight einen Chillout Floor auf die Beine gestellt. Da gab es von vielen Musiknerds wunderbare Ambient/Downbeat/Chillout Sets zu hören.

Das Set von Barbnerdy:

This is the mix I played at the 30st Chaos Communication Congress in Hamburg on the 29th of December 2013 at the Villa Straylight. Amazing Congress! Thanks for having me <3

Das Set von _Tasmo:


_Tasmo @ Villa Straylight @ 30C3 auf Soundcloud -> Download -> Tracklist

Das Set von Ronny:

Live recorded at Villa Straylight at 30C3, Hamburg, 28.12.2013

Aging Wooden Textures (recorded at Villa Straylight at 30C3) auf Soundcloud -> Download Tracklist:


Transient – Warm Night Lullaby
Taho – The River Of Grace
Mondfabrik – Lluvia
Lufth – Duisburg Links
tlon – While My Tears Swept Away
Hieronymus – Waiting
Stress Assassin – Time
Stress Assassin – Emotion Trakker
Human Blue – Communicate
Robot Koch – Jupiter
Sorrow feat. CoMa – Dalliance
Sorrow – Maelys
Submerse – Monochrome
Robots Don’t Sleep – So Bad (Synkro Vocal Mix)
Stumbleine – Try to Remember Me
Stumbleine – Light Sleeper
DFRNT – Headspace
Clubroot – Talisman
Kwality – Doug Wilson
Sorrow – Embrace
Audialist – Serpent
Biome – Havana VIP
Erykah Badu – On & On (Booty Fade Remix)
Geode feat. C Tivey – Ruh
Noman – Passing by
Sorrow – Shadowed Doubt
Phaeleh – Journey
Phaeleh – In The Twilight
Kryptic Minds feat. Alys Be – Time Flies
James Blake – Limit to Your Love
Shed – The Bot
Bugge Wesseltoft – Yellow is the Colour
Charlotte Gainsbourg – Hey Joe
Stumbleine – I Wanna Dance With Somebody
Stumbleine – Lon Lon

Das Set von Gaya Kloud:


gaya kloud in the mix (Part 1) auf Soundcloud -> Download


gaya kloud in the mix (Part 2) -> Download

Hoffentlich gibt es bald noch mehr Sets. Ein paar Leute haben noch nichts veröffentlicht. To be continued…

Foto Villa Straylight: NamensnennungKeine kommerzielle NutzungKeine Bearbeitung CC-by-NC-ND von 3zr

%d Bloggern gefällt das: