Schlagwort: Dead Magazine

Adventskalender 2014 – Tag 03: Verlosung DEADbeat Compilation – Vol. 1

Als ich 2012 diese Ankündigung für die erste DEADbeat Compilation vom Dead Magazine schrieb, gab es noch keine Hörbeispiele für den Sampler. Jetzt ist etwas Zeit verstrichen. Die Compilation gibt es seit Juni 2012 auf Bandcamp zu kaufen. Sample-Based Instrumental HipHop, wabernder, verzerrter Dubstep, GlitchHop und atmosphärischer Sound und Einflüsse aus dem Hip-Hop machen die Compilation zu einem tollen Stück Musik für jede Zeit.

Das Dead Magazine hat mir für den Adventskalender freundlicherweise 10 Downloadcodes der Compilation zur Verfügung gestellt. Bei Interesse seit doch so nett und hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post. Die ersten 10 Kommentare kriegen einen Code geschickt, sofern eine gültige Mailadresse angegeben ist. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schaut darüber hinaus doch auch mal beim Dead Magazine im Blog und auf Facebook vorbei. Wenn euch Namen wie Krts, Andreikelos, Brayaz, David Vangel, J. Baracuz, Deckard und 2econd Class Citizen nicht sagen, hört ihre Musik, und lest die unten verlinkten Interviews. Freunde freuen sich bestimmt auch über einen netten Hinweis auf diesen Beitrag. Es sind ja einige Download-Codes abzugreifen.


Krts

Andreikelos

Brayaz

David Vangel

J. Baracuz

B. Visible

Deckard

Factor

2econd Class Citizen

Feldermelder

Alle weiteren Beiträge der diesjährigen Ausgabe des Adventskalenders findet ihr hier im Blog und alle Audioinhalte auf Hearthis.at.

#Vorzimmer-Stream mit Gast-Selektor

DougEgen-Cap01

Heute wird ichselbst von Dougegen.de und dem Dead Magazine mal wieder das #Vorzimmer in Beschlag nehmen. Gebt doch bei Interesse über Facebook Bescheid ob ihr in den Stream reinschauen wollt. Die Infos zum Stream bekommt ihr auch dort.

Donnerstag von 20-22 Uhr

Browser-Stream: http://blog.rebellen.info/vorzimmer/
Mediaplayer-Stream: http://shrt.prog.li/vorzimmer-ogg

ichselbst:
Hüter des originalen DougEgen-Kopfes, Gründer von DougEgen.de, Beisteuerer für Hawaii.FM, Mitblogger bei Dressed Like Machines und Chefredakteur des DEAD Magazines…

-> FB-Event

Nach dem #Vorzimmer könnt ihr rüber rutschen, in die #Echochamber zu saetchmo. Dort wird Shu zu Gast sein.

#Vorzimmer Episode 052 – Progressive Hip-Hop Special mit Gast-Selektor ichselbst

ichselbst-vorzimmer-fb

Am vergangenen Donnerstag, hatte ich Urlaub vom #Vorzimmer und konnte mich dafür selbst zurücklehnen und mich mit guter Musik beschallen lassen. Dafür hat ichselbst vom Dead Magazine und vom Blog Dougegen.de die Plattenteller übernommen und ein schönes, zweistündiges Set abgeliefert. Es wird sicher nicht das einzige Gast-Set gewesen sein. Danke.

#Vorzimmer052 by Progolog on Mixcloud

#Vorzimmer – Progressive Hip-Hop/Dead Magazine-Special

deadmagazineVor wenigen Wochen noch, erfuhr das DEADradio des DEADMagazine einen Relaunch, heute übernimmt ein Teil der Redaktion das #Vorzimmer. Die Rede ist von Simon, der auf seinem Blog Dougegen.de seit einigen Jahren sorgfältigst, großartige Musik selektiert.

Ein paar Wochen habe ich versucht, diesen Gast ins #Vorzimmer zu bringen. Heute hat es geklappt und das freut mich sehr.

Los geht’s wie gewohnt um 20 Uhr. Freut euch auf zwei Stunden gnadenlos gut selektierten Progressive-Hip-Hop mit Simon.

Hier geht’s zum #Vorzimmerstream.

Vinyl Compilation: DEADbeats Vol. 1

deadbeats_web_cover-front

Gute Nachrichten für Liebhaber guter Musik diverser Artists, gebannt auf Vinyl. Ende Juni wird die erste Ausgabe der Vinyl-Compilation “deadbeats volume 1”, des von mir sehr geschätzten DEAD Magazine, veröffentlicht. Zu den Eckdaten:

Es wird Vinyl geben,
es wird Textil geben,
es wird Musik geben,
es wird streng limitiert sein!

Klingt ziemlich stark nach dem Sound des Dead Magazine und passt wegen Artists wie 2econd Class CitizenAnthony Drawn, Brayaz, David VangelDeckardJ. Baracuz und vielen mehr Prima hier ins Blog. Aktuelle Infos werde ich selbstverständlich nachreichen.

Gefunden auf FinestEgo.com

Dead Magazine – Website Relaunch

Das Dead Magazine zurück. Nachdem mit einem kleinen Relaunch vor einigen Monaten das Dead Radio, mit einigen ersten Sendeformaten ins Netz gestellt wurde, kam am heutigen 15.7 um 11.00 die aufgefrischte Website des Dead Magazine zurück an den Start.

“Die Website greift dabei die bestehenen Themengebiete auf und erweitert sie noch. Wir werden über das berichten, was wir für berichtenswert halten und DEAD soll weiterhin für authentische Musik stehen, die wir mit euch teilen wollen. Wir werden dabei Kritiker sein aber auch Fan bleiben. Wir sehen uns als keine Dienstleister – denn wir machen es, weil wir Lust auf das haben, was wir hier tun.”

Günter Stöppel (Herausgeber)

Die erste Ausgabe des Dead Magazines wurde 2006 in Printform herausgegeben. Dieser Ausgabe folgten fünf weitere, die letzte im März 2009. Vom damaligen Zeitpunkt bis heute war es eher ruhig, das Dead Radio weckte dann aber erneut das Interesse vieler ehemaliger Stammleser. Diese bekommen wieder die aktuellsten Reviews aus den Bereichen Hip-Hop und Elektronika, unabhängig und mit musikalischer Untermalung im Player rechts außen.

Das neue Design stammt von dem freiberuflichen Gestalter Thorsten Breyer aus Bremen. Dieser hat volle Arbeit geleistet und das Dead Magazine erstrahlt im vollen Glanze.

Wer noch einmal die alten Ausgaben durchblättern möchte, kann sich diese hier herunterladen.

Dead Magazine on Facebook

Dead Magazine on Twitter