" Electronica "

der gestiefelte Keta – luft schnappen.

der_gestiefelte_keta

Der Montag ist geschafft. Ein paar Downbeats, Luft schnappen, Ende der Woche geht es in den Urlaub. Night time is the right time. Night and day. Sagt auch der gestiefelte Keta. Gute Nacht.

It is one of life’s bitterest truths that bedtime so often arrives just when things are really getting interesting. ~Lemony Snicket

luft schnappen. auf Soundcloud -> Download

Nenormalizm Unity – Progolog Special [NrM039]

a2202051494_10

Zur Planung des Adventskalenders 2013 habe ich Ilya Bitekhtin aka Illocanblo gefragt, ob er mit dem Nenormalizm Kollektiv nicht an die schöne Tradition der Veröffentlichung einer Beat-Compilation zum Ende des Jahres anschließen möchte. Schnell war klar, für den Adventskalender und zum Jahresende klappt es nicht mehr. Klar war auch, es soll und wird eine neue Compilation geben.

Die ersten ungemasterten Entwürfe erreichten mich in der vorletzten Woche und ich kann mit Überzeugung sagen, dass ich mich sehr freue diese 20 Braindance-, Dub-, Dubstep-, IDM-, Glitch-Beats als weiteres Nenormalizm Unity – Progolog Special veröffentlichen zu dürfen. Das Artwork zur eigentlichen 2013er Ausgabe kommt von Аndrew 23:59 (Aндрей Гайдук). Die Compilations aus 2011 und 2012 gibt es natürlich auch noch.

Algesis - soundcloud.com/algesis
Yrrow - soundcloud.com/yrrow
Csum - soundcloud.com/ode81
Sobrio - soundcloud.com/sobrio
Sonornote - soundcloud.com/sonornote
Illocanblo - soundcloud.com/ill-o-can-b-lo
King Imagine - soundcloud.com/king-imagine
InSpectr - soundcloud.com/inspectr
Tobetozero - soundcloud.com/tobetozero
Rushmo - soundcloud.com/rushmo
MyOwnCreation - vk.com/myowncreation
Neonicle - soundcloud.com/neonicle
Quanthe - vk.com/quanthe
Robus Amp - soundcloud.com/robus-amp
Rootscontroller - soundcloud.com/rootscontrolla
Unlogic Thing - soundcloud.com/unlogic-thing
23:59 - soundcloud.com/andrew23-59
Kishochki - soundcloud.com/kishochki

Review: SOHN – Tremors

Der klingt doch very british dachte ich beim ersten Hören eines Songs von Christopher Taylor. Taylor zog vor längerer Zeit aus seiner Heimat London nach Wien, kann aber seine Wurzeln weder in seiner Musik, noch im Gesang leugnen. Mit Oscillate veröffentlichte SOHN in 2012 den Song auf Soundcloud, der seine Karriere begründete. Im gleichen Jahr erschien auch noch die EP “The Wheel”. 

Nach einer Single und diversen Remixen erschien am 07.04.2014 sein erstes Album. “Tremors” wirkt auf mich wenig erschütternd, sondern kann mit schöner elektronischer Musik beeindrucken. Das Intro zum Track “The Wheel” wirkt im ersten Moment wie eine Hommage an James Blake, fängt sich dann aber zu einer für Blake viel zu fröhlichen Nummer mit verspielten Synthie-Melodien.

Post-Dubstep sagen manche, andere  sagen Indie Electronica. Aber wozu so festlegen, wenn doch die Musik schon so minimalistisch ist, dass mit liebevoller elektronischer Musik alles gesagt ist. Paralysed, mein Favorit vom Album packt mich mit einfachen Moll-Akkorden am Piano und Hintergrundrauschen, dass durchaus als völlig ausreichende Rhythmusgruppe funktioniert. Auf clubtaugliche Remixe und Edits von Fool freue ich mich schon jetzt. Gleiches gilt für den Titeltrack der LP. Ich warte auf mehr.

Sohn-tremors Titel: Tremors
Artist: SOHN
Release: 07.04.2014
Genre: Electronic
Label: 4ad
Urteil: 4,0 von 5,0
Kurz: Liebevoll, britisch, elektronisch.

Sonntagsmusik: Bonobo – BBC Radio 1 Essential Mix 2014

Neulich spielte Bonobo den Essential Mix für BBC Radio 1. Von Maya Jane Coles über London Grammar bis Vangelis. Viele schöne Tunes zum Sonntag. Wenn das Gequatsche nicht immer wäre. ;)


Bonobo – BBC Radio 1 Essential Mix 2014 auf Soundcloud Tracklist:

[00:00] Essential Mix – Intro
[02:37] Vangelis – Abraham’s Theme
[06:16] Bonobo – Don’t Wait
[10:53] Letherette – D&T (Dorian Concept Remix)
[14:32] Dark Sky – Clear
[19:40] Maya Jane Coles – Something In The Air (Bonobo Remix)
[25:02] Catching Flies – Mama’s Wisdom
[29:27] Mano Le Tough – Primative People (Tale Of Us Remix)
[34:58] Dauwd – Lydia
[38:42] Cuthead – Maputo Jam
[43:09] Maribou State – Moon Circles
[47:26] Sharon Van Etten – We Are Fine (Tourist Remix)
[51:42] Jimpster – Porchlight And Rocking Chairs (KiNK Remix)
[56:46] Lorca – Naoko
[61:24] Bonobo feat. Grey Reverend – First Fires (Maya Jane Coles Remix)
[65:41] Jungle – Drops (Pedestrian Edit)
[69:18] Werkha – Lapwing
[73:31] Ten Walls – Requiem
[78:37] Francis Bebey – Bissao (Pilooski Edit)
[82:58] General Ludd – Woo Ha
[86:08] Romare – Jimmy
[89:34] William Arcane – Reflected
[92:52] London Grammar – Hey Now (Bonobo Remix)
[98:25] Taylor McFerrin feat. Emily King – Decisions
[101:28] Throwing Snow feat. Adda Kaleh – The Tempest
[105:40] Kelis – Runnin’ (Machinedrum Remix)
[109:31] Illum Sphere – Embryonic (Lone Remix)
[114:06] Martyn & Four Tet – Glassbeadgames (8 Hours At Fabric)

(via Robyn)

Sonntagsmusik: INFINIT Session #3

Das Wochenende mit entspannten Klängen und Beats enden zu lassen wird gerne mal als “Lazy Sunday”, oder hier im Blog als Sonntagsmusik bezeichnet und gefeiert. Diese Woche lassen INFINIT bei fast 2,5 Stunden Soul, Hip-Hop, R&B und Future Beats den Sonntag mit viel Ruhe ausklingen.

Da der Sonntag länger ist als der Mix von INFINIT, könnt ihr zusätzlich dazu im Progolog Radio auf Laut.fm wie jede Woche bis um 23:59 Uhr noch den Lazy Sunday einschalten. Dem Radio könnt ihr auch über die App zum Blog lauschen.

INFINIT – MUSIC IS FOREVER
- Facebook: fbl.me/infinitblog
- Twitter: twitter.com/infinitblog
- Youtube: youtube.com/theinfinitblog

INFINIT Session #3 auf Soundcloud -> Download Tracklist:


Shak. – Nothing Is.
Losco – When
Singularis – Hit That
AlunaGeorge – You Know You Like It (C. Justice Bootleg)
Mibbs – Rollin (Jarreau Vandal Remix)
Budo Kiba – Mimosa
Abhi Dijon – Let Me Know (Dpat & Atu Remix)
Elise – Poseidon (Si Tew Late Night Remix)
IAMNOBODI – Elevated
IAMNOBODI – Inspiration / Motivation
IAMNOBODI – Mango Juice & Coconuts
Waldo – Kobe’s Room (Revision)
El. Train – Shiawasena
Mr. Carmack – Oh, Brooklyn
Falside – Lobster
Megiapa – 927
Jay Electronica – Better in Tune With the Infinite (Cookin Soul Remix)
Mikos Da Gawd – What Would I Do
Jepe & Raez feat. Joao Simones – Chove em Mim
Abraham Blue – Goodvibe (Freestyle)
Abraham Blue – Late Nite Thoughts
Axion 117 – Liquor
Teri Tobin feat. Drey Sax – Shine
Dani Desh – The Love Play
Melodiesinfonie – Wanderlust
Zen!th – Noir
Flamingosis – Special
Breezy Lovejoy – P.Y.P. (Mr. Carmack Remix)
rxn – looseyourlove
Busta Rhymes feat. Zhane – It’s A Party (Billit Noble Remix)
Winter Inter – Heavy Drums 2
D’Angelo – Brown Sugar (IAMNOBODDI Remix)
aywy. – I Used To Love H.E.R.R.
Metome – Take This Love
Drake – Days In The East
Haan808 – ShowMe
IAMNOBODI feat. JMSN – Reaction
Mikos Da Gawd – To The Top
Jade – Don’t Walk Waway (Koen Remix)
Michael Jackson – Can’t Help It (Max Bateman Remix)
Lauryn Hill – Doo Wop (Mikos Da Gawd Remix)
Morlock Mash – Stay This Young
Stardust – Music Sounds Better (JAWS Edit)
AlunaGeorge – Kaleidoscope Love (Kaytranada Edit)
Wantigga – Only You
Aashton – Show You (Night Dubbing Mix)
FS Green – Git Witt U (SirOJ Remix)
JAWS – Satisfied

Oliver Koletzki – After All (feat. Nörd)

So zwischendurch mag ich den Koletzki ja. Mit dem schönen von Chrisse Kunst animierten Video zu “After All”, kommt er auch hier ins Blog. Das Album “I Am Ok” erscheint im Mai.

Oliver Koletzki – After All (feat. Nörd) auf YouTube

Nachtmusik: Warmth* – Dub Archives II

artworks-000074861944-q9suu1-original

Eigentlich passt dieser Mix gar nicht in diesen noch frischen Frühling. Der Dub Archives II Mix von Warmth liefert nämlich eigentlich den perfekten Sound für einen Spaziergang. Einen zwischen 3 oder 4 Uhr morgens. Nach einer durchtanzten Nacht, einem Grillabend oder eben der musikalische Moment an dem es bei fast 25 Grad nachts fast regnet. Sommerregenmusik Ende März. Ganz wunderbar.

Mixed this time. With tracks from Upwellings, Satore, Organon, Discknocked & Liquom, Esko Barba, Atabey, Stefan Gubatz & Van Bonn, Doyeq and Martin Nonstatic.

Warmth – Dub Archives II auf Soundcloud -> Download