© 2014
A MarketPress Theme

djblastar

DJ Blastar – Deutsch Rap Tape No. 3

Ein Re-Upload eines alten Mixes von DJ Blastar aus Mannheim. Hatte ich hier noch nicht. Tape 1 und Tape 2 sind ebenfalls eine Empfehlung. Guter Deutschrap sowieso. Außerdem:

“…in zuviel deutschen Koepfen wird mir zuwenig nachgedacht.” - Stieber Twins

DJ Blastar – Deutsch Rap Tape No. 3 auf Soundcloud -> Download Tracklist:

01. DJ Blastar – Intro
02. Total Chaos – Worte & Beats
03. Blumentopf – Fensterplatz
04. Die 10 Vinyl Gebote (Skit)
05. Roey Marquis – 0 Uhr
06. Hip Hop Experte 1 (Skit)
07. Freundeskreis – Tabula Rasa (Max Part)
08. Dynamite Deluxe – Pures Gift
09. 5 Sterne Deluxe – Dein Herz schlägt schneller
10. Beginner Allstars – K2
11. Toni L – Wir waren mal Stars (Blend)
12. Toni L – Der Zug rollt
13. Torch – Wir waren Mal Stars
14. Hip Hop Experte 2 (Skit)
15. Casino – Wir wissen was wir haben
16. Profan78 – Spiritual Combat
17. Turntable Workshop (Skit)
18. Kool Savas – Neongelb
19. Dev Kev – Das A & O
20. Samy Deluxe – Bushslang
21. 2011 bis unendlich (Skit)
22. Eins Zwo – Hand aufs Herz
23. Get Up Interlude
24. Spezializtz – Afrokalypse
25. Massive Töne – Der Unterschied
26. Absolute Beginner – Rock On
27. Afrob – Reimemonster
28. Outro
29. Bonus Cut

djmitsu_jaydilla_

DJ Mitsu the Beats – Celebration of Jay

Der Todestag von Jay Dilla jährt sich erst wieder im Februar. DJ Mitsu sah aber keinen Grund die Musik und dem künstlerischen Schaffen des Hip-Hop Urgesteins aus Detroit nicht schon vorher mit einem Beat-Tape zu huldigen. Insgesamt 20 Beats zu Ehren Dillas haben es auf das Bandcamp-Release “Celebration of Jay” geschafft.

Jay Dee / J Dilla
“I can’t remember the first track I listened to, but I started to become aware of his presence with “Slum village / Fantastic Vol. 2”.
He’s been producing classics even before this album, and I’ve listened to numerous tracks including the unreleased ones. But for me, Jay Dee/ J Dilla’s
presence is packed into “Slum village / Fantastic Vol.2” and “Welcome 2 Detroit”. I have never been influenced so much by music in my life, and probably never will be. Until then, I strived to create music without being influenced by anyone, but by recognizing him and becoming a captive of his worldview, there was no way to escape his influence. His extremely tight drums were made without relying on quantization, and his use of sine waves for bass and layering filtered samples was incredible. He had a distinctive utilization of space, and seemingly rough but delicate style. There’s no doubt that he laid the foundations for my current style.
I have created tracks for people in the past, but I have never dedicated a whole album for anyone. Even after his passing I greatly respect him as a mentor, and I have longed to dedicate an album for him in order to reflect on my present self. The intension of this album is not to imitate, but to present myself while reflecting on how his influence has helped me to find my own style. This is a dedication of my style to him, which would not have been possible without his influence. I will continue to respect him.
Thank you Jay Dee / Jay Dilla.
Mitsu The Beats

maxresdefault

Dexter – “Palmen und Freunde”

Kommt nicht aus Island, gibt keine Palmen in Island, kommt aber trotzdem mit in den Urlaub. Dexter hat ein Produzenten-Album rausgetan und unter anderem Jacques Shure, Sonne Ra, Fatoni, Maniac, Audio88 + Yassin, Morlockk Dilemma, Madness, Roger, Juke, Döll und Waldo The Funk mit eingeladen. Läuft hier seit ein paar Tagen. Vinyl ist bestellt. Manche Dinge müssen eben sein.

Tracklist:


01. Orbit
02. Geht gut (feat. Chefket)
03. Kraut im Papier (feat. Sonne RA)
04. F.U. Nachricht (feat. Fatoni)
05. Chardonnay (feat. Maniac)
06. Dies das (feat. Audio88 & Yassin)
07. Kurz pissen (feat. Morlockk Dilemma)
08. Fahrtwind
09. Doobies (feat. Mädness)
10. Record Money (feat. Maniac)
11. Pilze sammeln beim Atomkraftwerk (feat. Roger)
12. Roll auf (feat. Döll & Waldo The Funk)
13. Flugzeug (feat. Maniac)
14. WSP is die Klikk (Bonus Track) (feat. Dennis Da Menace, Waldo The Funk & Maniac)

Duzz_Down_San_DuzzUpvol7

Duzz Down San – DuzzUp Vol. 7

Wenig Worte, viele tolle Beats. Auf der Duzz Down San Compilation “DuzzUp Vol. 7″ geben sich nicht nur Chrisfader & Testa die Hand. Auch die Beats von mettphonic und trommeltobi sowie vielen anderen mehr können sich echt hören lassen. Nimmt man dieses Name Your Price-Hip-Hop Release auf Bandcamp nicht mit, mag man keine gut gemachten Beats. Leider wahr.

30DaystoIceland_05_beatmachinearon

30 Days Till Iceland: #05 beatmachinearon

Nach der tollen Doku über Sampling von heute Mittag passt es hervorragend, dass der heutige isländische Künstler sein Handwerkszeug ebenfalls im Sampling sieht. Dazu hat Aron Kottur aka beatmachinearon auch einfach eine ganz hervorragende Piano EP veröffentlicht.

Ansonsten findet man auf diversen EPs und LPs auf Bandcamp und Soundcloud instrumentale Hip-Hop Beats, meist eher zurückgelehnt, aber dafür sehr melodiös. Einzig die Länge der Einzeltracks lässt für meinen Geschmack etwas zu wünschen übrig. Einen Mix von beatmachinearon würde ich ebenfalls gern hören. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

beatmachinearon auf Bandcamp | Soundcloud | Facebook

saidsurlaplace_welleonelove

#WelleOneLove empfiehlt: Said Sur La Place – Daddy Bug & Friends diggin’ Classics

Gestern feierten die Sachsen der Liebe Ronny und Flow ihre 69ste Radiosendung. Seit mehr als einem Jahr ist die #WelleOneLove eine feste Institution und ein schönes Ritual, um mit dem Wochenende abzuschließen. Von Soul, Hip-Hop, Ska, Roots Reggae, Dancehall oder uralten Jazznummern, sonntäglich muss es sein.

Welle One Love, Sunday Business!

Beide leben und lieben Musik und sind daher kürzlich auf die Idee gekommen aus ihrem Sunday Business ein Label Business zu machen. Das erste Release ist eine 7″-Vinyl mit 4 Remix-Tracks von Said Sur La Place. Ein liebevoll gestaltetes Cover und Mp3s inklusive.

Die Auflage ist limitiert auf 100 Platten und ich möchte als Kontrast zum ganzen Fußballkram eine Blitzverlosung einer Platte anbieten. Wer heute, also am 16.06.2014 bis 20:00 Uhr einen Kommentar mit gültiger E-Mail Adresse hinterlässt, kommt in den Lostopf. Sobald es mehr als einen Kommentar gibt, entscheidet Mr. Random.

vonseitendergemeinde_yozepp_chrisfadertest.png

Yo!Zepp / Chrisfader / Testa – Von Seiten der Gemeinde

vonseitendergemeinde_yozepp_chrisfadertest.png

Frisch aus den Bergen kommend, wenn auch nur aus den bayrischen und nicht aus Österreich, passt mir das schon Mitte April erschienene neue Album von Yo!Zepp, Chrisfader & Testa hervorragend in den Kram. So kann ich schon auf dem Weg zur Arbeit Geschichten “Von Seiten der Gemeinde” im Tiroler Oberland hören.

„Von Seiten der Gemeinde“ – eine musikalische Auseinandersetzung mit der eigenen Heimat erblickt das Licht der Welt und wartet gespannt darauf verstanden, oder zumindest gehört zu werden.”

Wenn auch in Wien und nicht mehr in der Heimat produziert, besteht das 17 Titel starke Werk vollständig aus Sprachsamples und Raps aus der Heimat. Ein Mundart-Rap-Meisterwerk, wie es erst einmal wieder erreicht werden muss. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wieviel Zeit es gekostet haben muss alle Schnippsel zusammenzusetzen.

Ich mag mit “Al dente” auf voller Lautstärke mit nem Traktor durch Tirol fahren. Wer macht es möglich?

Ihr bekommt die LP als Limited Edition CD für 10€ und als Name-Your-Price-Download auf Bandcamp.

Handbook – Olden.

a2060304197_10

Das Internet nach neuen Beattapes durchstöbernd fiel mir eine Mail von heute früh ein. Die beinhaltete nicht nur ein schönes buntes Cover, sondern ein Beatstrumental-Tape eines britischen Künstlers, den ich im wunderbaren BNDSLT-Blog von Carmen schätzen lernen durfte.

Of course anyone can do it, but not everyone can do it right. The right artist, the right song, the right moment – it’s all key in the process. It can take hours to work out but it can take seconds too. Enjoy what is on offer here – share it and make it a part of your life.

Handbook aka Jake Brown hat ein gutes Händchen was die Auswahl von Samples und Gewichtung der Beats angeht. Trotz des hohen Outputs lässt dabei auch die Qualität der Tapes nicht zu Wünschen übrig.  Zwischen den letzten drei Releases liegen schließlich keine 12 Monate. “Olden.” erschien am 07.04. als Name Your Price-Download auf Bandcamp.