" Soundcloud "

Wochenende: Frieder D – 25 Years Fanta Vier

fanta_4_quer

Hasser werden es hassen, Fans werden es lieben. Frieder D feiert Die Fantastischen Vier mit einem Tribute Mix zum 25 jährigen Jubiläum. Manche Tracks des Deutschrap-Quartetts kann ich nicht mehr hören. Damit bin ich sicher auch nicht allein. Unter den 26 im Mix verarbeiteten Tracks sind aber auch zu Zeitreisen anmutende Songs dabei, die mich dazu noch schmunzelnd ins Wochenende starten lassen.

A Mixtape Tribute To The German Hip-Hop Legends Die Fantastischen Vier.

Frieder D – 25 Years Fanta Vier auf Soundcloud -> Download

(Danke Uwe)

Tall Black Guy – Sade’s Taboo (Sweetest Taboo Blap-Up)

Die Songs von Sade hängen im Kopf, gehen ans Herz und das Risiko mit einem Remix zuviel zu zerstören, lässt mich ein manches mal zittern, wenn ich auf den gängigen Plattformen auf Remixe der Jazz- und Soul-Göttin suche. Dann kommt ein Typ aus Detroit, macht einen Wahnsinns-Remix von “Sweetest Taboo” und haut mich damit völlig aus den Socken. Der Haken? Ich hab den kostenlosen Download verpasst. Wenn jemand was weiß, her damit.  Ich hör noch 10-20 mal rein.

Tall Black Guy – Sade’s Taboo(Sweetest Taboo Blap-Up) 83bpm auf Soundcloud -> Download

Come To The Dark Side – Hearthis.at

http://www.progolog.de/blog/wp-content/uploads/2014/03/darkside_music.jpg

Soundcloud schaltet weiterhin die einzelnen Funktionen der Classic-Seite  ab. Damit geht z.B. die einzige, sinnvoll durchsuchbare Version ihrer Plattform dahin. Anstatt rumzutoben und mich weiterhin über fehlende Funktionen und zu lange Ladezeiten zu ärgern, möchte ich mich intensiver mit Alternativen und deren Vor- und Nachteilen auseinandersetzen. Eine erste ansprechende Alternative könnte die in meiner Filterbubble nicht ganz unbekannte Größe Hearthis.at sein.

hearthis_start

 

Kreative Köpfe gehören seit jeher zur wenig verdienenden Bevölkerungsgruppe. Ausnahme sind die wenigen Prozent die von ihrer Leidenschaft leben können. Umso schlimmer finden wir den Umstand, dass es für die Mehrheit zu wenige Plattformen gibt um sich selbst fernab von einem Budgetplan entfalten zu können. Das ändert sich jetzt! – Hearthis.at

Genres

http://www.progolog.de/blog/wp-content/uploads/2014/03/Bildschirmfoto-2014-03-08-um-11.43.29.png

Was möchte ich hören? Bekanntermaßen sind Genres ja häufig nichts sagend und gerade auf Webseiten die auditive Angebote zur Verfügung stellen findet man häufig wilde Interpretationen von Musik-Genres. Hier im Blog wird Musik ja auch etwas anders sortiert.

Auf Hearthis.at gibt es Unterteilungen in sehr grobe Kategorien. Beim Upload können Sub-Genres und Tags hinzugefügt werden. Momentan wirkt die Musik noch gut sortiert, was aber auch der geringen Nutzerzahl geschuldet sein mag. Immerhin findet man schon unter jedem Genre Schätze, die auch schon ihren Weg hier ins Blog gefunden haben.

Import von anderen Plattformen

Veränderung ist mühsam und man hat in die Uploads auf anderen Plattformen viel Zeit und Mühe gesteckt. Neben dem regulären Upload von neuen Mixen, derzeit leider nur im MP3-Format, können auf Hearthis.at auf SoundcloudMixcloudOfficial.FM und fremd gehostete Mp3s importiert werden. Nach dem Upload müssen noch die Metadaten und ein Cover hinzugefügt werden.

Import von anderen Plattformen

Inhalte der Startseite

Die Häufung der Reposts auf Soundcloud hat für mich die Next Soundcloud nahezu unbrauchbar gemacht. Mich interessierten insbesondere die Mixe, die von meinen verfolgten Accounts favorisiert, angehört und gespeichert wurden. Am Ende der Startseite kann man auf Hearthis.at den Zeitraum, sowie die Art der Beiträge etc. festlegen und anzeigen lassen.

Einjähriges Bestehen

Zum 1. Geburtstag gibt es  für 12 Monate die Pro-Accounts auf Hearthis.at für 5€, die Premium-Accounts für 10€. Aber auch ohne Premium-Account kann man auch schon einige Stunden an Musik veröffentlichen und sich an den ungewohnten, aber sehr gut gemachten Stil der Plattform gewöhnen.

hearthis_birthdaypromo

 

Was habe ich vergessen?

Eine App für mobile Endgeräte ist in Planung, die Bedienbarkeit und Stabilität der Audioplayer im Browser, sowohl mobil als auch am Desktop ist beeindruckend. Über meine Umgang mit Hearthis.at und die Zukunft der Plattform werde ich hier sicher in weiteren Beiträgen berichten.

Mich findet ihr natürlich auch auf Hearthis.at und Soundcloud.

(Danke Walter für den ebenfalls sehr ausführlichen und guten Artikel über Hearthis.at - Danke auch Ronny)

i-D – Slumber Session: Phaeleh

http://www.progolog.de/blog/wp-content/uploads/2014/03/phaeleh_slumber.jpg

Für das iD-Magazine hat Phaeleh die “Slumber Session” gemixt. Wenn er sie schon selbst als Nachtmusik bezeichnet, was bleibt mir dann noch? Aphex Twin, Tool, Boards of Canada und natürlich Phaeleh selbst. Gute Nacht.

“This Slumber Session mix gave me a great opportunity to make a playlist of something I would want to listen to when unwinding, or to just fall asleep to….”
- Phaeleh

Slumber Session: Phaeleh auf Soundcloud -> Download Tracklist:

  1. Phaeleh – Intro
  2. Oneohtrix Point Never – Grief and Repetition
  3. Future Sound of London – Everyone In The World Is Doing Something Without Me
  4. The Flashbulb – My Life Of Loving Ghosts
  5. Victor Gama – Huyra
  6. Global Communication – 4 14
  7. Aphex Twin – Spots
  8. Plaid – Tak3
  9. Four Tet – First Thing
  10. Phaeleh – Untitled
  11. Brian Eno – Stars
  12. Autechre – Notwo
  13. Boards of Canada – Open The Light
  14. Aphex Twin – Z Twig
  15. Brian Eno – 1-1
  16. Leftfield – 21st Century Poem
  17. Steve Reich – Pulses
  18. Paul Giovanni – Willow’s Song
  19. Phaeleh – Untitled
  20. Phaeleh – Tides
  21. Autechre – Caliper Remote
  22. Boards of Canada – In The Annexe
  23. Phaeleh – Ghosts of Memories
  24. Phaeleh – Untitled
  25. Tool – Parabol
  26. Nitin Sawhney – Nothin More
  27. Phaeleh – Untitled
  28. Burial – Night Bus
  29. Autechre – Bronchusevenmx
  30. Aphex Twin – Rhubarb
  31. Global Communication – 9 39
  32. Jeeroj – Ambient Seagull
  33. Autechre – Nine
  34. Global Communicatin – 14 31
  35. Plaid – faceme
  36. Boards of Canada – Beware The Friendly Stranger
  37. Nightmares on Wax – Time (To Listen)
  38. Phaeleh – Untitled
  39. Memotone – The Home We Can’t Go Back To
  40. Brian Eno – An Ending (Ascent)
  41. Phaeleh – Make You Feel
  42. Philip Glass – Violin Concerto No1 Mvt. 2
  43. Phaeleh – Untitled
  44. Various Production – Deadman
  45. Autechre – Overand
  46. Memotone – Empty Platform
  47. Aphex Twin – Blue Calx

Progolog für iOS/Android/Windows Phone

http://www.progolog.de/blog/wp-content/uploads/2014/02/progolog_app.png

Ab heute könnt ihr alle rund um das Blog als App dem Smartphone installieren. Mobil optimiert ist die Seite schon etwas länger. Dank dem App-Kit Chayns der Firma Tobit konnte ich auf einfache Weise eine App für dieses Blog und die Inhalte drumherum einrichten. Über neue Beiträge werden Push-Benachrichtigungen verschickt. Eine Blackberry Version wird folgen.

Bislang sind die Facebook-Inhalte, das Blog, die Musik von Soundcloud und ein Kontaktformular verfügbar. Über das Lautsprechersymbol können die Radioinhalte vom Progolog Radio aktiviert werden. In den Einstellungen ist es möglich die Funktion des Radios auf dem Betrieb im WLAN zu beschränken.

Progolog
Download @
App Store
Entwickler: Tobit.Software
Preis: Kostenlos
Progolog
Download @
WP8 Store
Entwickler: Tobit.Software
Preis: Kostenlos
Progolog
Download @
Google Play
Preis: Kostenlos