Doku: Die Akte USA gegen John Lennon

Dieser Dokumentarfilm von David Leaf und John Scheinfeld beleuchtet die Friedensbewegung um John Lennon, sowie einige andere Musiker, gegen Ende der 60er Jahre. Sicherlich gibt es wenig “objektives” Material aus dieser Zeit, als visualisiertes Stück Zeitgeschichte ist diese Doku sicherlich doch für den ein oder anderen durchaus sehr sehenswert.

http://vimeo.com/26826071

Ende der 60er-Jahre beginnt die politische Radikalisierung von John Lennon. Er organisiert Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg, schreibt die Friedenshymne “Give Peace a Chance”. Der amerikanischen Regierung ist das Engagement des in den USA lebenden Briten jedoch ein Dorn im Auge. In ihrem Dokumentarfilm über John Lennon werfen David Leaf und John Scheinfeld ein Schlaglicht auf ein bislang nur wenig beachtetes Kapitel der amerikanischen Kulturgeschichte. Leaf und Scheinfeld, beide renommierte Dokumentarfilmer und Musikkenner, konzentrieren sich auf die “politischen Jahre” des ehemaligen Beatles Ende der 60er- und Anfang der 70er-Jahre, in denen sich Lennon zusammen mit seiner großen Liebe Yoko Ono für die Friedensbewegung und gegen den Vietnamkrieg engagiert.

Die Akte USA gegen John Lennon