Die Tage gab es einen schönen Beitrag im Südwestrundfunk über Uhrmacher im Schwarzwald und die Anfänge der Entwicklung von Hifi-Anlagen und das Problem mit dem Volksempfänger. Ein bisschen Nerdkram für Audiophile, oder einfach Technikinteressierte.

Lange war der Schwarzwald über Deutschland hinaus für seine Phonogeräteindustrie bekannt. Im 20. Jahrhundert versorgten Firmen aus der Region die Deutschen und ihre Nachbarländer mit Grammophonen, Plattenspielern und Radios. Geräte von DUAL oder SABA – der “Schwarzwälder Apparate-Bau-Anstalt” – wurden nach dem Krieg zum Statussymbol in den Wohnzimmern.

– Ein klingendes Kapitel Technikgeschichte. Von Martin Gramlich

Hier geht es zum Beitrag, inkl. Mp3-Datei zum Download.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment