Mit „Monuments to an Elegy“ dem ersten der zwei Alben für 2014/2015 ist am 05. Dezember 2014 ein eigentlich perfektes Herbstalbum veröffentlicht worden. Perfekt ist nicht leicht gesagt, trifft aber für dieses von Synthies, Klaviermelodien und verträumt zynischen Texten von Billy Corgan umgarnte Album eine Sparte, die ich hier so gerne Herbstmusik nenne. Das treibende „One and All“ überwälzt zwar das darauf folgende Stück „Run 2 Me“. Die poppigen Beats wären fast U2 oder den Scorpions zuzuschreiben. Wir wollen aber mal nicht so sein.

„I don’t love you, for what it’s worth“ – Being Beige

Als achtes Studio-Album überzeugt mich diese Platte etwas mehr als ihr Vorgänger Oceania. Tommy Lee am Schlagzeug, Jeff Schroeder an der Gitarre werden zum neuen Jahr gemeinsam mit Billy Corgan aber sicher noch eine Schüppe draufsetzen. Die Platte lag schon einige Zeit auf dem Schreibtisch hier, allerdings brauchen meine Entscheidungsprozesse ob ich eine Pumpkins Platte gut finde oder nicht interessanterweise immer etwa slänger.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment