Street-Art in Reykjavik

Street-Art Künstler in Reykjavik zeigen dass das Zusammentreffen von Natur und urbaner Kultur keinen komischen Charakter haben muss.

Im Sommer hatte ich die Gelegenheit die Verbindung von wunderschöner Natur und toller Kultur in einer Stadt zu erleben. Reykjavik, die Hauptstadt von Island ist umgeben von Natur, Wasser, Vulkangestein und moosbegrünten Flächen. Das Zentrum der Stadt überzeugt tagsüber mit kleinen Straßen, schönen Häusern, bepflanzten Dächern Geschäften und Plattenläden. Tagsüber kann man sich kleinen Cafés aufhalten. Zum Abend werden die Tische beseite geräumt, eine Diskokugel aufgehängt und irgendwo findet auch noch ein DJ Platz für seine Plattenteller.

Bei einigen Streifzügen mit der Kamera sind mir aber auch tolle Street-Art Werke ins Auge gestochen. Animali von Sara Riel, Sequin art von Theresa Himmer und viele mehr. Leider konnte ich nicht zu allen Murals und Graffitis die Namen der Künstler herausfinden. Solltet ihr noch Künstler hinter den Werken kennen, schreibt sie gerne in die Kommentare. Diese Google-Karte mit Street-Art in Reykjavik gibt es ebenfalls. Inklusive Geo-Koordinaten für die Laufroute im nächsten Urlaub. Die recht entspannte Stadt scheint nicht so glücklich über diese Strassenkunst zu sein.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.