TPDG & Falk Schacht – Street Jazz

84 0

Bis zum heutigen Tag war mir Falk Schacht als Musikjournalist, Rapper und Tausendsassa in Sachen Hip-Hop bekannt. Hat sich auch nicht geändert. Er legt mit der Gründung seines eigenen Platten Labels Catch the Beat nur noch eine weitere Schüppe drauf. Das erste Release des Labels ist der Soundtrack zum Skate-Kurzfilm“Street Jazz“. Das offizielle Veröffentlichungsdatum ist der 24. April 2015. Musikalische Unterstützung für das Projekt bekam Falk von Bekannten Produzenten wie Suff Daddy oder Dexter. Der filmische des Kurzfilmes stammt aus der Feder von Gerrit Piechowski. Die gefilmten Skater entstammen dem TPDG Team.

Die Geschichte von New York City wurde bereits eintausend und ein Mal erzählt und das hat seine Berechtigung. Wir sprechen von einer magischen Anziehungskraft des Betons, dem Asphalt und den verschiedenen Gerüchen dieser unendlichen Stadt. New York City klingt wie Musik in den Ohren und trägt vielleicht auch deshalb den Namen gleich zwei Mal. Auch wenn es nicht immer klappen mochte, hatten wir immer die beste Kulisse. Wir haben drei Wochen in einem Appartement in Brooklyn verbracht, und Gerrit Piechowski hat uns dabei begleiten und dokumentieren können. Das Resultat kommt in Form einer audiovisuellen Postkarte mit der musikalischen Begleitung von Falk Schacht.

– von Vimeo

TPDG – Street Jazz vom PLACE Magazine auf Vimeo.

 

Johannes

Entdeckte nach Jahren am Klavier die Tastatur als Instrument zum Bloggen. Lebt, liebt und schreibt seitdem über Musik (wenn handgemacht, dann am Klavier) und interessiert sich für Fotografie, Gadgets, Reisen und Netzfundstücke.

Schreibe einen Kommentar