Das eigene Heim wird Smart. Intelligente Steckdosen, Lichtschalter, Glühbirnen und Heizungen die sich über das Web, bzw. per Bluetooth oder Wifi steuern lassen, haben längst eine bezahlbare Preisklasse erreicht. Grund genug, sich diese Lösungen für den Privatgebrauch anzuschauen und auch auf dem Blog darüber zu berichten.

Arlo, so heißt die Sicherheitskamera aus dem Angebot von Netgear wurde mir freundlicherweise für einen Test zur Verfügung gestellt. Mit der leicht zu bedienenden HD-Sicherheitskamera lassen sich Bewegungen in Form von Videos aufzeichnen und die Nutzer können sich per Mail, oder Benachrichtigung aus der App auf diese Bewegungen aufmerksam machen lassen. Ein Vorteil der Kamera ist, dass sie nur bei tatsächlichen Bewegungen aufzeichnet und die Batterien im Betrieb lange genutzt werden können. Bis zu fünf Kameras können mit der Basisstation verknüpft und gesteuert werden. Neben den Aufzeichnungen, lassen sich auch Livestreams über die App oder Webseite anzeigen

 

Arlo Wire Free – Das Basispaket

Netgear Arlo VMS3130–100EUS HD-Kamera-Sicherheitssystem auf YouTube

Im Lieferumfang des kabellosen Sicherheitssystems sind enthalten:

  • 1 HD-Sicherheitskamera für den Innen-/Außenbereich mit Nachtsichtfunktion
  • Basisstation mit Netzteil
  • Netzwerkkabel
  • Magnetischer Kamerahalter
  • Schrauben für Montage
  • Batterien
  • Kurzanleitung
  • Fensteraufkleber

Installation:

Kaum ausgepackt, sind die Batterien schon in der Kamera platziert, die Basisstation schnell per LAN Kabel mit dem heimischen Netzwerk verbunden. Die Einrichtung erfolgt über einen gut gestalteten Setup-Prozess aus der App heraus. Apps für iOS und Android finden sich in den jeweiligen Stores.

Nachdem alle grundsätzlichen Funktionen eingerichtet sind, kann der Feinschliff erfolgen. Über den Menüpunkt Modus, können die Zeitpunkte festgelegt werden, in denen man das fokussierte Gebiet überwachen möchte. Zum Beispiel lässt sich eine Bewegungserkennung über das Menü freischalten. Das spart Speicher und vor allem Batterien der Kamera.

Eine gute Position für die Kamera ist eine Höhe von ca. 2m, mit leichter Neigung nach unten. Durch den magnetischen Kamerahalter, lässt sich diese Position jedoch leicht korrigieren und ist nicht durch lästige Schrauben oder Muttern blockiert. Die besten Ergebnisse liefert die Bewegungserkennung innerhalb von 1,5 m bis 6 m ausgehend von der Kameraposition.

Arlo Cloud Service

Die wetterfeste Kamera Arlo Wire Free sendet die aufgezeichneten Daten über die Basisstation an den Arlo Cloud Service. Über den zuvor angelegten Account auf Arlo.com lassen sich die angelegten Kameras ansteuern und die gewünschten Modi, z.B. Bewegungserkennung nach Zeitplan, aktivieren. Für die Speichermenge bzw. besonderen Supportbedarf, lassen sich auf der Netgear Arlo Webseite Abo-Modelle klicken. Ich bin bisher gut mit dem kostenlosen Basis-Paket ausgekommen.

Überwachung im eigenen Haus – Will ich das? Darf ich das?

Diese nicht unwesentliche Frage wird in diesem Test nicht vertieft. Das hat Gründe. Arlo bietet einen Cloud-Service. In der heutigen Zeit muss sich jeder gut überlegen, welche Geräte mit dem Internet verknüpft werden, welche Risiken das bergen könnte und ob man bereit ist, für eine Portion Luxus diese Sicherheiten aufzugeben. Die fatale Aussage „was habe ich schon zu verbergen“ ist spätestens mit einer Sicherheitskamera, die in den eigenen vier Wänden hängt, hinfällig. Ein denkbarer Einsatzort der Netgear Arlo Smart Home Sicherheitskamera ist die temporäre Überwachung von Teilen des Gartens. Im Hinterkopf halten sollte man, dass die Aufnahmen, wenn auch geschützt und online verfügbar gemacht werden. Weiter dürfen die Rechte Dritter nicht verletzt werden. Eine Warnung über den Einsatz einer Kamera ist angebracht. Die Frage, ob die Daten im Falle eines Hacks fremdverwertet werden könnten, bleibt offen.

Fazit

Rein von den technischen Aspekten, halte ich die Sicherheitskamera des Netgear Arlo Smart Home Systems für ein ordentliches Produkt. Die Einrichtung ist schnell und simpel erledigt, die schnelle Verfügbarkeiten auf einer großen Auswahl an mobilen Geräten schließt keine Benutzergruppen aus. Die Anbringung der Kameras ist ohne elendes Kabelverlegen möglich.

Netgear Kit VMS3130 (Website-Link) | Netgear VMS3130 (Amazon-Link)

Show CommentsClose Comments

Leave a comment