Ein alter musikalischer Wegbegleiter meiner Band hat sich jüngst dem neu gegründeten Label Neue Meister angeschlossen und mit seiner Combo Johannes Motschmann Trio das Album „Electric Fields“ aus der Taufe gehoben.

Immer wenn meine Band Tasten-Töne brauchte, war Johannes der Mann der Wahl — als studierter Musiker für Klavier, Komposition und elektronische Musik auch eine nahe liegende. Mit seinem Kompagnon Boris Bolles — der heute ein Teil des Trios neben dem Schlagwerker David Panzl ist — nahmen wir vor ein paar Jahren unser Album auf.

Johannes ging den Weg der Neuen Musik; eine Musikrichtung, die zwar eine eingefleischte Fangemeinde hat, sich mit Pop aber nur selten gemein macht.

Das gerade erschienene Album „Electric Fields“ ist dann aber viel eingänglicher geworden, ein Stück dass das Trio auch bspw. im Berghain aufführt. An Instrument wurde nicht gespart: Wurlitzer, CP-70, Moog… Und auch wenn die Verwandtschaft an Bands wie Tangerine Dream sich aufdrängt, so hat das Trio sich doch eine Eigenständigkeit mit den atmosphärischen Klängen erspielt. Johannes komponierte dafür vorab die Songs und das Trio spielte sie gemeinsam im Studio ein.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment