So reagiert Pharrell Williams auf die Musik von Maggie Rogers

Maggie Rogers ist eine amerikanische Folksängerin, die wir auf jeden Fall im Blick behalten sollten. Neulich bekam Maggie die Chance sich im Rahmen einer Lehreinheit des NYU Clive Davis Institute ein Feedback zu ihrer musikalischen Arbeit einzuholen. Feedback zu ihrer Komposition Alaska erhielt sie von Pharrell Williams. Ich hatte Pharrell nicht als Folk-Experten auf dem Schirm. Das Musikbusiness hat er denke ich sehr gut im Blick.

Zurück zum Anfang der Geschichte. Gemeinsam mit einigen anderen jungen Talenten, saß Maggie im Rahmen einer Artist-In-Residency vor Dean Allyson Dean und den Musikprofessoren Bob Power und Jason King und eben Pharrell Williams. Ihr Song wurde abgespielt und was dann mit dem Gesicht von Pharrell geschah, war wirklich unglaublich. Die Reaktion von Pharrell machte das gesamte Masterclass Video zum Renner auf Reddit. Ab Minute 18 wird es spannend. Auch wenn man Maggie gelegentlich auf die Schulter klopfen möchte, da die Reaktion von Pharrell nicht immer ganz eindeutig zu verstehen ist.

Ich habe mir einige der Werke von Maggie Rogers auf Bandcamp angehört. Vieles ist guter Folk, jedoch fehlte mir das gewisse Etwas. Es bleibt der Eindruck, dass Pharrell dieses Etwas im Song Alaska gehört und erkannt hat. Zurecht. Ich mag die Verknüpfung von elektronischer Musik, der Folkgitarre und dem ruhigen Gesang. Wie gesagt, Maggie ist nun bekannter als vorher, sollte aber noch bekannter werden.

Der Titel aus dem Masterclass Video wird sehr bald als Teil einer EP erscheinen und ich freue mich über die Aufmerksamkeit, die dieses junge Talent durch die Gesichtskirmes einer Größe des Musikbusiness erlangt hat.

https://soundcloud.com/maggierogers/sets/blood-ballet

Maggie Rogers Webseite | Soundcloud