Lust auf ein Slack-Experiment? Ich hätte da eine Idee!

Habt ihr Lust auf ein Experiment? Dann könnt ihr vorschnell zum Punkt Motivation springen, oder einfach weiterlesen. Falls nicht macht es gut. Bis bald und bis zum nächsten Beitrag.

Vor einigen Wochen ging es hier um die fehlende Vernetzung unter Bloggern. Die Diskussion um den ursprünglichen Beitrag von Maik war kurzzeitig recht angeregt und mittlerweile längst wieder vergessen. Ein Aspekt der Diskussion war die Frage danach, wie man Leser bindet und einen konstruktiven Austausch anregt. Antworten gab es nicht wirklich. Vermutlich weil die Blogger TM in ihrem Sud gekocht und dabei die Leser TM aus dem Blick verloren haben.

Kurze Zeit später habe ich in die Runde gefragt wer einen Slack-Kanal als zusätzliches Angebot zum klassischen Blog für sinnvoll hält. Die Rückmeldungen hierzu waren gemischt. “Zu viel Arbeit” sagten die einen. “Einfach mal machen” sagten die anderen.

Was zur Hölle ist Slack?

Statt einseitiger Kommunikation über Newsletter habe ich mich für die Instant Messaging Plattform namens Slack entschieden. Manche könnten die Software kennen. Dennoch eine kurze Erklärung. Mit dem Tool Slack ist es möglich Nachrichten zu verschicken, in Gruppen oder Kanälen können Inhalte auszutauschen und Dokumente zu bearbeiten. Die Plattform läuft losgelöst von Facebook/Twitter und Co. Ein Account kann losgelöst von anderen Aktivitäten im Netz angelegt werden. Apps für Betriebssysteme wie Windows, OS X, Linux, Android und iOS sind in den einschlägigen Stores zu finden.

Bildschirmfoto 2016-08-04 um 17.59.32

Motivation

Ich habe im Augenblick das Gefühl, dass das Internet immer mehr einer großen Werbelandschaft gleicht, die überladen von bunt schillernden Plakaten und Anzeigen den Blick für das Wesentliche versperrt.

Man hat gefühlt zig Accounts, überall. Die Diskussion nach Klarnamen, Spitznamen und der Anonymität im Netz ist aktueller denn je. Meine Idee? Einen kleinen Ort im Netz zu schaffen, der die Möglichkeit bietet, in netter Runde über gemeinsame Interessen ins Gespräch zu kommen. Ohne Hass, Beleidigungen und Ausgrenzung. Mitgestaltung und Mitwirkung ausdrücklich erwünscht.

Mit der Slack-Community zum Progolog Blog möchte ich anstelle von großen beleuchteten Videoleinwänden oder Leuchtreklamen versuchen, den Blick für die kleinen, spannenden und Empfehlungen und Details zu schaffen. Die Speakers Corner im Web sozusagen.

Zum Verständnis möchte ich ein paar Ideen für Kanäle vorstellen.

Musik

Täglich landen Mails mit Anfragen um Verbreitung in meinem Postfach. Künstler, DJs und Produzenten bitten um Feedback zu ihrer Arbeit. Algorithmen wie die von Facebook und Co lassen große Dinge noch größer aussehen, Hypes werden noch mehr gehyped und der “kleine Produzent von nebenan” muss viral gehen um gehört und dann schnell wieder vergessen zu werden.

Bekanntermaßen wird im Progolog Musik gerne kalendarisch, also meist nach Jahreszeiten sortiert. Hast du eine Empfehlung? Dann teil sie mit uns. Künstlername und Titel, zwei kurze #tags die den Track oder Mix beschreiben und schon wissen ein paar mehr Menschen von Deiner Empfehlung.

Die perfekte Playlist

…gibt es nicht. Dennoch haben wir alle Musikstücke im Kopf, ohne die wir nicht leben wollen oder können. Alle Titel die in diesem Kanal eingereicht werden, landen auf der “perfekten Playlist”. Die gibt es als .txt-Datei und zusätzlich soweit die Titel aufzufinden sind, als Playlist auf Spotify, Apple Music, Deezer & Co.

Bloggerleben oder Lotterleben…?

Was passiert eigentlich im Hintergrund zu einem Blog? Wie sieht der Alltag aus? Welche Apps & Gadgets helfen mir, meinen Alltag im Web zu verbessern oder erleichtern?

Gemeinschaft

Was aus dem Slack-Kanal wird? Ich hoffe auf ein spannendes Experiment. Wenn vier oder fünf Menschen ins Gespräch kommen ist schon viel erreicht. Wenn es scheitert? Auch gut. Es geht immer weiter.

Gewinnspiele

Hier und da wird ebenfalls eine exklusive Verlosung von CDs, Gadgets oder Apps im Slack stattfinden.

Interessiert?

Schreib doch eine Mail an Info (at) Progolog.de oder einen Kommentar unter den Beitrag, wenn Du Lust hast an diesem Experiment teilzunehmen. Die Einladung geht dann postwendend an die Mailadresse Deiner Wahl.

Ich freue mich über jedes Feedback zum Thema!

More from Johannes

Sonntagsmusik: Mol – Trip Hop & Allies Vol. 1 & 2

Zum heutigen Sonntag gibt es zwei tolle Mixe von Mol. Mit Trip Hop...
Read More

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.