Es ist eine ganz besondere Stimmung, die bei Konzerten von Agnes Obel herrscht. Es sind das Klavier, ihre Stimme und das gesamte Ambiente in ihren Kompositionen, die einen Konzertabend zu einem tollen Erlebnis werden lassen.

Glasklar

Auch in dieser Veröffentlichung behalten Erkennungsmerkmale wie das Klavier als wesentliches Instrument, ihre glasklare Stimme und die Streicher zur Begleitung der teils melancholischen Melodien die dominante Rolle. Citizen of Glass heißt das Werk und spielt, wie wir es von Agnes Obel gewohnt sind, mit anspruchsvollen Rhythmen, ohne wirklich von Rhythmusinstrumenten Gebrauch zu machen.

Privat hier?

Die Berlinerin thematisiert in ihrem dritten Album den gläsernen Bürger. Der thematische Schwerpunkt, die Durchschaubarkeit des Menschen. Agnes Obel setzt sich auseinander mit Veränderungen in unserem Umgang mit der Privatsphäre. Der Rolle des privaten Menschen in der Öffentlichkeit und einer Reflexion der eigenen Haltung zu diesem Thema. Wieviel möchte ich nach außen dringen lassen? Wieviel behalte ich für mich? Wovon weiß ich eventuell gar nicht? Fragen, die sich nicht nur bekannte Künstlerinnen stellen sollten.

Zehn mal schön

Das zehn Titel starke Album Citizen of Glass erschien am 21. Oktober 2016. Agnes Obel weiß, warum sie so schöne Musik im Oktober veröffentlicht und ich bin ihr sehr dankbar dafür. Eine Herbstmusik mit Chancen auf einen Platz in der Liste der Alben des Jahres 2016.

 

Agnes Obel – Citizen of Glass

Agnes Obel – Citizen of Glass auf Bandcamp

Show CommentsClose Comments

Leave a comment