Jazz ist wie ein guter Urlaub

Neulich las ich diesen Artikel über Jazz. Ein wirklich guter Text, reich an Zitaten, die mir und meinem Empfinden zu Musik in Gänze entsprechen. Dabei kam ich schnell zu der Überlegung wie viele Parallelen es zwischen Urlaub und Jazz gibt. Zum Verständnis eine (nicht vollständige) Auflistung:

Jazz/Urlaub:

  • ist der Inbegriff von Freiheit
  • fordert Offenheit für Neues
  • lebt vom Leben und Leben lassen
  • fordert Spontanität
  • kann einem sehr nah gehen
  • kann Lebensfreude wecken
  • lockt mit ungeplanten Erlebnissen
  • ist abwechslungs- und facettenreich
  • profitiert von einem guten Miteinander
  • kann sowohl allein als auch in einer Gruppe echt gut sein
  • kann durch Stille bereichert werden

Urlaub verträgt sich mit Jazz und Jazz mit Urlaub. Für mich jedenfalls.

Hier ein paar meiner derzeitigen Jazz Favoriten:

Omer Klein – Sleepwalkers

Jazzlab Mixtape #1

Amok Amor – We Know not What We Do

Rocket Men – Weightless EP

Wohin treibt es Euch (im Jazz oder in der Urlaubszeit)?