Mix: Marc Hype – GONE… but not forgotten 2017

201 0

Marc Hype pflegt seit einigen Jahren bei den Blogrebellen die Tradition, zu Neujahr einen Mix mit der Musik der Künstler zu veröffentlichen, die im Jahr davor verstorben sind. Die diesjährige Ausgabe des GONE …  but not forgotten – Mixes kommt anderem mit Musik der 2 Live Crew, Della Reese, Prodigy (Mobb Deep), Sister Sledge und AC/DC daher. Musikalisch eine tolle Angelegenheit. Technisch, wie üblich bei Marc Hype, einfach sauber ausgeführt.

Rest in Power

DJ Crazy Toones of W.C. & The Madd Circle, William Onveabor, Loalwa Braz Vieira, Jaki & Holger of CAN, Buzz T of PDM Posse, Bobby Freeman, John Schroeder, David Axelrod, Al Jarreau, Michael Naura, Walter“Junie“ Morrison of the Ohio Players, The original funky drummer Clyde Stubblefield of the J.B.’s, Larry Coryell, Leon Ware, Toshio Nakanishi aka Tycoon To$h of Major Force, Joni Sledge of Sister Sledge, Chuck Berry, Brenda Jones of the Jones Girls, J. Geils, Toby Smith of Jamiroquay, Cuba Gooding Sr. of The Main Ingredient, Greg G of the Disco Four, Daliah Lavi, Benji „Yello Benji“ Melendez of the Ghetto Brothers, Educated Rapper of UTFO, PH Pumpkinhead, T.C. Izlam, Prodigy of Mobb Deep, Fresh Kid Ice of The 2 Live Crew, Melissa Bell of Soul II Soul, Walter Beck of Steely Dan, Charles Bradley, Joy Fleming, Tom Petty, Bunny Sigler, Malcolm Young, Della Reese, Pam the Funkstress, Charlie Murphy, John Hurt, Odem, Ikutaro Kakehashi (father of the 808), Roger Moore, Hugh Hefner & Bernie Casey

Marc Hype – GONE … but not forgotten


(Hearthis-Link)

Hier finden sich die Tapes aus 2013 | 2014 | 2015 | 2016

(via RBLLN)

Johannes

Entdeckte nach Jahren am Klavier die Tastatur als Instrument zum Bloggen. Lebt, liebt und schreibt seitdem über Musik (wenn handgemacht, dann am Klavier) und interessiert sich für Fotografie, Gadgets, Reisen und Netzfundstücke.

Schreibe einen Kommentar