re:publica 2018 – POP #rp18

Vom 02.-04. Mai 2018 versammelt sich „Das Internet™“ zur re:publica 2018 in der Station am Gleisdreieck in Berlin. Ziel der diesjährigen Konferenz ist es, die gewohnten Filterblasen platzen zu lassen. Wie weit sich das bei einer Ansammlung an Filterblasen umsetzen lässt müssen die nächsten Tage zeigen.

2007 fand die Netz-Konferenz unter dem Titel Leben im Netz mit rund 700 Besuchern in der Kalkscheune Berlin statt. 2017 dürften es rund 9000 Gäste gewesen sein. Ein Wachstum, dass sowohl kritisch aber auch optimistisch eingeschätzt werden kann und sollte. Wenn Filterblasen platzen sollen, muss es eine Öffnung nach außen geben. Ich besuche die re:publica nun zum 8. mal und bin, mit Ausnahme von kleinen Nörgeleien am Rande, noch nie ernsthaft enttäuscht worden. Ich freue mich auch in diesem Jahr auf gute Gespräche, informative Vorträge und eine gute Zeit im Innenhof und auf dem Affenfelsen.

Das Programm

Seit 2016 kümmert sich ein Programmkommitee um die eingereichten Vorträge und Sessions und stellt ein umfangreiches Programm für mehrere Bühnen zusammen. Seit einiger Zeit steht auch der Zeitplan für die drei Konferenztage. Wie gewohnt werde ich mir Pläne machen und diese zugunsten von Gesprächen und sonnigen Nachmittagen im Innenhof über den Haufen werfen.

Favoriten (bisher)

Tag 1:

  • Welcome everybody! (Die Opening Ceremony) (Link)
  • Eröffnungspanel: Die Revolution disst ihre Kinder (Link)
  • Pop Rights?! Zwischen Netz und Politik (Link)
  • Wir brauchen eine neue Serienkritik (Link)
  • Journalismus im Netz: Zwischen Fakten, Fake, Haltung und Hate (Link)
  • Music, Data and the City: Towards Smart Music Cities (Link)
  • Mensch und Maschine – wer programmiert wen? (Link)
  • Weniger Filterblase, mehr Detox-Tee (Link)
  • Pop und Anti.Pop – Wie das Internet uns lehrte zu kämpfen. Und wofür. (Link)
  • BINGO – Harmloser Spaß oder gefährlicher Extremsport (Link)

Hier entlang geht es zur Programmübersicht für die #rp18.

Nach der re:publica ist vor der re:publica. Neben dem bereits feststehenden Folgetermin für 2019 (06.-08. Mai 2019) wird 2018, im Anschluss an die #rp18, noch das Netzfest im Park am Gleisdreieck stattfinden. Das Netzfest wird sich mit digitalen Themen befassen und ein buntes Programm an Vorträgen, Musik und Informationsständen diverser digitaler Organisationen auffahren.

Apps zur #rp18

Neben den vielgenutzten Papierplänen gibt es auch in diesem Jahr wieder Apps mit denen man sich über das Programm informieren kann. Hier geht es zu den Apps für Android und iOS. Ebenfalls gibt es eine sehr schicke Übersicht in Form eines Session Pickers im Web.

Das Rahmenprogramm

Eine gute Übersicht zum Rahmenprogramm während der #rp18 gibt es, wie schon die Jahre zuvor, bei Cortex Digital.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.