Werbung wegen Markennennung!

673 1

Ohne eine angemessene Kennzeichnung können Influencer kein Foto mehr ins Netz schicken und schon gar nicht mehr einfach so vor die Tür gehen. Dieses Patch macht es auch zukünftig möglich, mit den Markenklamotten der Wahl vor die Tür zu gehen. Wer eine Stickmaschine oder gleich eine Firma im Hintergrund hat, darf die Idee gern verwenden.

Aber mal zum Kern der Sache. Werbung wegen Markennennung! Dieser und ähnliche Sätze leiten derzeit in 99,9% der Beiträge in sozialen Netzwerken ein. Die Hintergründe sind vielfältig und sollen hier auch nicht groß Thema sein. Fest steht, dass ich grundsätzlich ein Fan davon bin, Werbung (so wie es hier auch passiert) deutlich zu kennzeichnen. Gehört sich einfach so. Dieses willkürliche bzw. dauerhafte Kennzeichnen ist aber unästhetisch und führt zu einer Verwässerung der gesamten Thematik. Martin von wihel.de hat sich in seinem 100sten Gedankentüdelüt ebenfalls mit diesem Thema beschäftigt. Sollte man bei Gelegenheit mal nachlesen.

Falls ihr Kenntnisse über die wirkliche Rechtslage zu diesem Thema habt, freue ich mich über eine konstruktive Diskussion! Irgendwie muss sich da doch auf Dauer eine andere Lösung finden lassen.

Johannes

Entdeckte nach Jahren am Klavier die Tastatur als Instrument zum Bloggen. Lebt, liebt und schreibt seitdem über Musik (wenn handgemacht, dann am Klavier) und interessiert sich für Fotografie, Gadgets, Reisen und Netzfundstücke.

1 comment

  1. Hui, danke für die – hehe – Werbung ;)

Schreibe einen Kommentar