Ein Unternehmen voll auf E

Werbung: EnBW – Ein Unternehmen voll auf E

Wer bereits die Chance hatte mit einem E-Auto, E-Bike oder z.B. einem Tretroller gefahren zu sein, dürfte ziemlich schnell vom Thema E-Mobilität angefixt worden sein. In Zeiten in denen Benzin-Knappheit, bedingt durch das niedrige Fahrwasser im Rhein, Diesel-Fahrverbote in Großstädten und ähnliche Themen die Titelseiten der Tageszeitungen füllen, wird die Nutzung von fahrbaren Untersätzen mit Elektro-Antrieb, häufig als Alternative bzw. Ausweg und nur selten als Perspektive für eine elektromobile Zukunft verstanden.

Reichweitenangst

Ein Thema, dass sich in Diskussionen um Elektro-Mobilität gefestigt hat, ist die sogenannte Reichweitenangst. Überzeugte Nutzer von Verbrennermotoren, aber auch frische E-Auto Besitzer, werden meist von der Sorge geplagt, nicht die gleichen Strecken zurücklegen zu können, bzw. durch die fehlende Aufladeinfrastruktur zu schnell zum Stillstand zu kommen. Bei allem Humor der im Begriff Reichweitenangst steckt, ist zu bedenken, dass die Nutzbarkeit von elektronisch angetriebenen Fahrzeugen ganz offensichtlich davon abhängig ist, welche Strecken bewältigt werden können und wie schnell ich die grundsätzliche Reichweite meines fahrbaren Untersatzes wiederherstellen kann.
Ein Unternehmen voll auf E

Elektro-Mobilität als Zukunftsperspektive

Unternehmen wie die EnBW haben das Thema für sich erkannt und möchten bis 2025 in die E-Mobilität investieren. Das Energieversorgungsunternehmen aus Baden-Württemberg möchte der Reichweitenangst mit dem Ausbau von Schnellladestandorten und Angeboten wie der App EnBW mobility+, die das Auffinden der Ladepunkte, den Ladevorgang sowie die Bezahlung unterstützt und erleichtert, aktiv entgegenwirken.

Eichhörnchen trifft E-Vogel

“Bei der EnBW sind alle voll auf E.” – In dem Animationsfilm den EnBW jüngst veröffentlicht hat, bringen drei lustige Vögel, ein Eichhörnchen und ein E-Vogel die Chancen und Risiken der Elektro-Mobilität auf sympathische und unterhaltsame Weise auf den Punkt. Seht selbst.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.