Foto: Nils Mueller
Foto: Nils Mueller

#Plattenfreitag: Dendemann – da nich für!

Das Warten hat ein Ende. Am heutigen #Plattenfreitag da nich für!, das von mir lang ersehnte 12 Titel starke, neue Album von Dendemann erschienen. So schön die Zeit als Sidekick in der Late-Night-Show von Jan Böhmermann war, gehört die Wortgewandtheit, die gerappte Raffinesse und die raue Stimme von Daniel Ebel aka Dendemann in ein Albumformat. Umso schöner, dass das Warten nun ein Ende hat.

Neben Features der Beginner, Casper, Teutilla, Trettmann und Heinz Erhardt schafft Dende es auf da nich für!, zusätzlich zu Einflüssen aus dem zeitgenössischem Rap, uns zu zeigen, wo er herkommt und warum der Sound von damals auch heute noch runter geht wie Butter. Wie üblich finden sich in den Songs diverse pointierte Zitate, die sich in den nächsten Wochen in den Timelines der sozialen Netzwerke festsetzen dürften, wie neuzeitige Liebesbekundungen aus Poesiealben.

Dende im Blogrebellen-Interview

Neben der ausdrücklichen Hörempfehlung von “da nich für!” möchte ich auch auf ein Interview aufmerksam machen. Die Blogrebellen haben im Gespräch mit Dendemann jeden Song des Albums analysiert und interpretiert. Ein sehr sehenswertes Highlight der verstärkt angestoßenen YouTube-Aktivitäten von Peter und Nielow.

Da nich für! im Stream

Tourdaten:

04.02. Hannover – Capitol
05.02. Bremen – Pier 2
06.02. Osnabrück – Hyde Park
07.02. Dortmund – Warsteiner Music Hall
09.02. Münster – Skaters Palace
10.02. Frankfurt – Batschkapp
11.02. Heidelberg – halle02
12.02. Stuttgart – Im Wizemann
13.02. München – Tonhalle
16.02. Karlsruhe – Substage
17.02. Köln – Carlswerk Victoria
18.02. Wiesbaden – Schlachthof
23.02. Dresden – Reithalle
25.02. Leipzig – Werk2
26.02. Hamburg – Mehr! Theater
27.02. Hamburg – Mehr! Theater
28.02. Berlin – Columbiahalle

Ich sag Danke! – Dendemann “da nich für!”

Lieber Dende, danke für dieses tolle Album. Das Warten hat sich definitiv gelohnt. Ich freue mich wie Bolle auf das Konzert in Münster und bin mir nach zig Hördurchgängen sicher, dass ich nicht enttäuscht sein werde.

Hört dieses Album und denkt immer daran: #dendehatrecht!

Foto: Nils Müller

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.