In den vergangenen Monaten hat Yann Tiersen mit John Grant, Gruff Rhys (Super Furry Animals), Stephen O’Malley (Sunn O)))),  Blonde Redhead und seiner Tourband an der Produktion seines neuen Albums „Portrait“ gearbeitet. Am 06. Dezember 2019 erscheint nun die Sammlung aus 25 Stücken, die aus den einzelnen Schaffensphasen der Karriere des französischen Komponisten und Multiinstrumentalisten stammen. Ebenso wird die LP drei neue Songs enthalten.

Für die Produktion seiner Musik verfolgt Yann Tiersen einen analogen Ansatz. Die Aufzeichnungen der Platte wurden in Tiersens persönlichem Eskal-Studio auf der Insel Ouessant auf 24-Spur-2-Zoll-Band aufgenommen, als Stereo-Mix auf 1/4-Zoll-Band gemischt und von dort auf Vinyl gemastert. Irgendwie löst diese Liebe zur analogen Aufnahmetechnik bei mir auch einen Funken an Nostalgie aus. Gerade weil der Sound von Yann Tiersen sich so hervorragend mit Abenden am knisternden Kamin verträgt.

Vorab gibt es zwei Stücke zu hören:

Introductory Movement (feat. Stephen O’Malley)

Monochrome (feat. Gruff Rhys)

Show CommentsClose Comments

Leave a comment