Den Sonntagabend einer Doku zu widmen ist nie verkehrt. Der Frage nachzugehen, wie viel Technik einen Alltag bereichern und wann der Lebensqualität schaden kann, ebenfalls. Diese interessante Doku aus dem Channel von Irgendwas mit ARTE und Kultur guckt drauf und gibt in fast 30 Minuten einen ersten Einblick und gute Denkanstöße.

Was passiert mit dem Menschen, wenn er sich nur noch auf Technik, Software und Roboterhelfer verlässt? Verkümmert er dadurch? Oder wird dadurch sein Leben besser und einfacher? Um das herauszufinden, lässt sich Jonas in dieser Folge von einer digitalen Sprachassistentin durch die Straßen Berlins navigieren.