Vor rund 77 Tagen ist das Format der Tippi Toppi Musikvideos an den Start gegangen. Zeit die ganze Nummer mal in echter Spinal Tap-Manier auf 11 zu drehen. Ich habe mal wieder fünf frische Musikvideos hervorgekramt, bei denen Euch das vorletzte Video garantiert den Atem raubt.

Tom Misch & Yussef Dayes – What Kinda Music

Tom Misch und Yussef Dayes haben die Tage ihr Musikvideo zu “What Kinda Music” released. Das Stück ist der Titeltrack des am 24. April bei Beyond The Groove und Blue Note erscheinenden gleichnamigen Albums. Ich mag den Stil, die Farben und die Symmetrien des Videos, die mich an die Aufnahmen einiger meiner liebsten Fotografen erinnern. Den Sound mag ich sowieso. Aber seht und hört selbst.

Foals – Neptune

“Everything Not Saved Will Be Lost – Part 2” von Foals gehört zu meinen liebsten Alben aus 2019. David East und Francis Wallis haben nun ein teils düsteres Musikvideo zur Single “Neptune” produziert, das jüngst von der Band veröffentlicht wurde.
Poseidon (oder auch Neptun) wird, als griechischer Meeresgott, meist auf seinem Wagen abgebildet, der von heiligen Meerespferden gezogen wird. Eine versteckte Botschaft, die den am Strand galoppierenden Pferden im Musikvideo etwas mehr Sinn verleiht.

Tame Impala – Lost In Yesterday

Am gestrigen Freitag ist die langersehnte neue LP von Tame Impala erschienen. “Lost in Yesterday” wurde bereits als Vorbote der Platte vorangeschickt und spiegelt recht schön den Sound der neuen Platte wider. Tame Impala im wahren Leben als Hochzeitsband zu erleben, hätte in jedem Fall Stil. Oder nicht?

Dieses Musikvideo raubt Dir den Atem!

Austro-Pop war schon weit vor Wanda und Bilderbuch ein Ding. Die Kombo DÖF hat Songs und Videos produziert, die Dir gewaltig den Atem rauben. Uh-Uh-Uh. :)

The Strokes – At The Door

Warum der neue Song “At The Door” von The Strokes auf Wahlkampfveranstaltungen in den USA gespielt wird, lässt bei mir einige Fragen offen. Allerdings hat sich eine Düsseldorfer Punkrock-Band sicher auch nicht träumen lassen mal Hymne eines Parteitags in Deutschland zu werden. Das animierte Video zur neuen Single ist jedenfalls musikalisch gelungen und gehört damit auch zurecht in diese Ausgabe der Tippi Toppi Musikvideos.

Die letzten drei Ausgaben der Tippi Toppi Musikvideo gibt es drüben bei Marco, Martin und Maik nachzulesen. Das legendäre MMM des WWW.

Das volle Paket an Musikvideos gibt es in dieser YouTube-Playlist und auf Spotify! Abonnieren und teilen ausdrücklich erwünscht.