Tag: Samstags-Kurzfilm

Samstags-Kurzfilm: A Space Dogyssey

Wo kommen Hunde eigentlich her? Der Kurzfilm A Space Dogyssey von Chris Yau geht dieser Frage auf den Grund. Ich hatte ja schon so eine Ahnung. Toll gezeichnet, schön animiert. Könnte länger sein. My 4th year film made at Sheridan College. It’s about where dogs really come from, their…

Samstags-Kurzfilm: Fears

Die Gefahr lauert im Alltäglichen. In der Großstadt, dem Fahrstuhl, auf dem Rücken der Mitmenschen und sogar im Krankenhausbett. In 108 Tagen hat Nata Metlukh diesen schönen jedoch sehr kurzen Kurzfilm produziert. Ich hätte den Protagonisten aus „Fears„ noch gern weiterverfolgt. Vielleicht erfährt diese Abschlussarbeit ja eine Fortsetzung. Fears…

Samstags-Kurzfilm: The Great Harlot and the Beast

So ein Puppentheater. Ich finde Marionetten ziemlich faszinierend. Es soll Menschen geben die Marionetten gruselig finden. Es geht mir allerdings nicht so. Nachdem ich mir diesen dänischen Kurzfilm zu Gemüte geführt habe, bin ich zugegebenermaßen ziemlich verstört. Es hat nichts mit den Marionetten zu tun. Aber seht selbst. Graduation film…

Samstags-Kurzfilm: Isolated

In was ist Evan da hineingeraten? Das Auto kaputt, die Stadt um ihn herum eigentlich auch. „Isolated“ ist ein tolles filmisches Kunstwerk. Ein Videospiel zum Film gut denkbar. After finding himself in a wrecked taxi, Evan tries to figure out the pieces of the puzzle, while dealing with a…

Samstags-Kurzfilm: Story of R32

It’s the story about lonely robot who just tries to attract attention to himself. In diesem Kurzfilm von Vladimir Vlasenko aus dem vergangenen Jahr, dürfen wir einen Roboter bei seinem Weg durch die Stadt, auf einer Busfahrt oder zusammengefasst, auf seinem Weg durch ein einsames Leben begleiten. Einer…