Kurzfilm

The Scarecrow

Wie mache ich gesunde und nachhaltige Ernährung attraktiv für eine junge Generation? Ich veröffentliche einen animierten Kurzfilm. Suche mir eine bekannte Künstlerin wie Fiona Apple und lasse sie ein Remake des Klassikers „Pure Imagination“  aus dem Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ aufnehmen. Das Stück verkaufe als Charity-Aktion und spende die Einnahmen. Ganz…

Kurzfilm: Missing one player

Es kann einem den ganzen Spieleabend verderben. Das Majong-Spiel ist ausgepackt, doch es fehlt der vierte Mitspieler. Ein ganzer Planet starrt gebannt in den Himmel und wartet auf ihn. Vergebens? Missing One Player, ein schöner animierter Kurzfilm von Lei Lei. During a majong game a bad situation occurs. …

Kurzfilm von Sebastian Linda – Loving Lanka

Lebensplanung: Kündigen, Heiraten, nach Sri Lanka ziehen. Sebastian Linda hat diese Schritte gewagt und veröffentlicht mit Loving Lanka einen Kurzfilm mit Aufnahmen aus dem Inselstaat im indischen Ozean. Ich verneige mich vor diesem Stück Videokunst. Tolle Reiseaufnahmen, ein perfekter Einsatz von Bildsprache und Kameraführung untermalt durch eine gelungene Auswahl an Musik und Sprache. „We tend to regard…

Kurzfilm: Duncan Cowles – Radio Silence

Duncan Cowles ist der Produzent dieses zum Nachdenken anregenden, mehrfach ausgezeichneten Kurzfilmes über eine Vater/Sohn Beziehung, in der persönliche Gespräche zu kurz gekommen sind und man eigentlich viel zu wenig voneinander weiß. Antworten liefert ein Blick in die Familiengeschichte. Radio Silence auf Vimeo und im Netz      

Samstags-Kurzfilm: A Space Dogyssey

Wo kommen Hunde eigentlich her? Der Kurzfilm A Space Dogyssey von Chris Yau geht dieser Frage auf den Grund. Ich hatte ja schon so eine Ahnung. Toll gezeichnet, schön animiert. Könnte länger sein. My 4th year film made at Sheridan College. It’s about where dogs really come from, their…

Samstags-Kurzfilm: Fears

Die Gefahr lauert im Alltäglichen. In der Großstadt, dem Fahrstuhl, auf dem Rücken der Mitmenschen und sogar im Krankenhausbett. In 108 Tagen hat Nata Metlukh diesen schönen jedoch sehr kurzen Kurzfilm produziert. Ich hätte den Protagonisten aus „Fears„ noch gern weiterverfolgt. Vielleicht erfährt diese Abschlussarbeit ja eine Fortsetzung. Fears…