Dredg – Information

Noch vor dem Urlaub hatte ich zuhause die Dredg LP “Chuckles and Mr. Squeezy” von 2011 in der Hand. Leider auch die derzeit aktuellste Platte der US-Progrock-Kombo. Bis auf kleinere Projekte wie z.B. die Vertonung dieser Timelapse ist nicht viel los. Macht doch mal wieder was. Für Songs wie “Information” habe ich euch geliebt.

MARTERIA - Auszeit feat. Marsimoto from Paul Ripke on Vimeo.

Marteria – Auszeit feat. Marsimoto

Marteria war bzw. ist mit Kid Simius als Support und seinem aktuellen Album “Zum Glück in die Zukunft II” auf Tour. Haus- und Hoffotograf Paul Ripke hat Eindrücke auf den verschiedenen Konzerten der Tour eingefangen und einen Footage-Clip zum Track Auszeit feat. Marsimoto zusammengeschnitten.

Oakin – Reflections

oakin_reflections

Eigentlich bin ich im Urlaub und habe viel Zeit. Für fast alles. Dieses Internet-Ding hat dann aber doch nicht die höchste Priorität. Da ich im Urlaub aber ja doch auch nicht ohne Musik auskomme, freue ich mich sehr über diese neue Mischmusik von Oakin. Entspannt geht es zu. Klar, ist ja Urlaub. Einen ersten eigenen Track hat Nico auch noch untergebracht. Ich gucke jetzt Berge, Regen und höre gute Musik.

Oakin – Reflections auf Soundcloud -> Download Tracklist:


Congi – Jazz Joint
Trashbat – Eager Beaver
El Jeffe – When it’s Cold
DT – Void
Mostapace – At the edge
Gernier & Komodo – Bare Hands
Las, Mikael – Dem Break
Mikael – Dreaming
Chris Fern – Chant
Daega Sound – Terra
Deafblind – Before the Crash
Arkwright – Estates
Trashbat – Takamarachi
Submotion Orchestra – Sunshine
Karnage & Mark IV feat Erika Roxin – Solitude
Morrison – Uptown
Oakin – Live it
Love the Cook – Mindless
Krnage & Mark IV – Currents
Wayfarer – Reflections

Soundgarden – Black Hole Sun (Demo)

20 Jahre “Superunknown”, 20 Jahre Black Hole Sun. Soundgarden veröffentlichen ihr Album “Superunkown” erneut und als Deluxe-Variante. Einige Singles werden zum Record Store Day 2014 nochmal rausgebracht. Mit einem Demo-Track Werbung für eine Deluxe-Edition zu machen, könnte man hinterfragen. Black Hole Sun ist aber ein guter Song. Ob als Demo oder im abgemischten Original.

Black Hole Sun (Demo) auf Soundcloud

der gestiefelte Keta – luft schnappen.

der_gestiefelte_keta

Der Montag ist geschafft. Ein paar Downbeats, Luft schnappen, Ende der Woche geht es in den Urlaub. Night time is the right time. Night and day. Sagt auch der gestiefelte Keta. Gute Nacht.

It is one of life’s bitterest truths that bedtime so often arrives just when things are really getting interesting. ~Lemony Snicket

luft schnappen. auf Soundcloud -> Download

Nenormalizm Unity – Progolog Special [NrM039]

a2202051494_10

Zur Planung des Adventskalenders 2013 habe ich Ilya Bitekhtin aka Illocanblo gefragt, ob er mit dem Nenormalizm Kollektiv nicht an die schöne Tradition der Veröffentlichung einer Beat-Compilation zum Ende des Jahres anschließen möchte. Schnell war klar, für den Adventskalender und zum Jahresende klappt es nicht mehr. Klar war auch, es soll und wird eine neue Compilation geben.

Die ersten ungemasterten Entwürfe erreichten mich in der vorletzten Woche und ich kann mit Überzeugung sagen, dass ich mich sehr freue diese 20 Braindance-, Dub-, Dubstep-, IDM-, Glitch-Beats als weiteres Nenormalizm Unity – Progolog Special veröffentlichen zu dürfen. Das Artwork zur eigentlichen 2013er Ausgabe kommt von Аndrew 23:59 (Aндрей Гайдук). Die Compilations aus 2011 und 2012 gibt es natürlich auch noch.

Algesis - soundcloud.com/algesis
Yrrow - soundcloud.com/yrrow
Csum - soundcloud.com/ode81
Sobrio - soundcloud.com/sobrio
Sonornote - soundcloud.com/sonornote
Illocanblo - soundcloud.com/ill-o-can-b-lo
King Imagine - soundcloud.com/king-imagine
InSpectr - soundcloud.com/inspectr
Tobetozero - soundcloud.com/tobetozero
Rushmo - soundcloud.com/rushmo
MyOwnCreation - vk.com/myowncreation
Neonicle - soundcloud.com/neonicle
Quanthe - vk.com/quanthe
Robus Amp - soundcloud.com/robus-amp
Rootscontroller - soundcloud.com/rootscontrolla
Unlogic Thing - soundcloud.com/unlogic-thing
23:59 - soundcloud.com/andrew23-59
Kishochki - soundcloud.com/kishochki

Review: SOHN – Tremors

Der klingt doch very british dachte ich beim ersten Hören eines Songs von Christopher Taylor. Taylor zog vor längerer Zeit aus seiner Heimat London nach Wien, kann aber seine Wurzeln weder in seiner Musik, noch im Gesang leugnen. Mit Oscillate veröffentlichte SOHN in 2012 den Song auf Soundcloud, der seine Karriere begründete. Im gleichen Jahr erschien auch noch die EP “The Wheel”. 

Nach einer Single und diversen Remixen erschien am 07.04.2014 sein erstes Album. “Tremors” wirkt auf mich wenig erschütternd, sondern kann mit schöner elektronischer Musik beeindrucken. Das Intro zum Track “The Wheel” wirkt im ersten Moment wie eine Hommage an James Blake, fängt sich dann aber zu einer für Blake viel zu fröhlichen Nummer mit verspielten Synthie-Melodien.

Post-Dubstep sagen manche, andere  sagen Indie Electronica. Aber wozu so festlegen, wenn doch die Musik schon so minimalistisch ist, dass mit liebevoller elektronischer Musik alles gesagt ist. Paralysed, mein Favorit vom Album packt mich mit einfachen Moll-Akkorden am Piano und Hintergrundrauschen, dass durchaus als völlig ausreichende Rhythmusgruppe funktioniert. Auf clubtaugliche Remixe und Edits von Fool freue ich mich schon jetzt. Gleiches gilt für den Titeltrack der LP. Ich warte auf mehr.

Sohn-tremors Titel: Tremors
Artist: SOHN
Release: 07.04.2014
Genre: Electronic
Label: 4ad
Urteil: 4,0 von 5,0
Kurz: Liebevoll, britisch, elektronisch.

Sonntagsmusik: Bonobo – BBC Radio 1 Essential Mix 2014

Neulich spielte Bonobo den Essential Mix für BBC Radio 1. Von Maya Jane Coles über London Grammar bis Vangelis. Viele schöne Tunes zum Sonntag. Wenn das Gequatsche nicht immer wäre. ;)


Bonobo – BBC Radio 1 Essential Mix 2014 auf Soundcloud Tracklist:

[00:00] Essential Mix – Intro
[02:37] Vangelis – Abraham’s Theme
[06:16] Bonobo – Don’t Wait
[10:53] Letherette – D&T (Dorian Concept Remix)
[14:32] Dark Sky – Clear
[19:40] Maya Jane Coles – Something In The Air (Bonobo Remix)
[25:02] Catching Flies – Mama’s Wisdom
[29:27] Mano Le Tough – Primative People (Tale Of Us Remix)
[34:58] Dauwd – Lydia
[38:42] Cuthead – Maputo Jam
[43:09] Maribou State – Moon Circles
[47:26] Sharon Van Etten – We Are Fine (Tourist Remix)
[51:42] Jimpster – Porchlight And Rocking Chairs (KiNK Remix)
[56:46] Lorca – Naoko
[61:24] Bonobo feat. Grey Reverend – First Fires (Maya Jane Coles Remix)
[65:41] Jungle – Drops (Pedestrian Edit)
[69:18] Werkha – Lapwing
[73:31] Ten Walls – Requiem
[78:37] Francis Bebey – Bissao (Pilooski Edit)
[82:58] General Ludd – Woo Ha
[86:08] Romare – Jimmy
[89:34] William Arcane – Reflected
[92:52] London Grammar – Hey Now (Bonobo Remix)
[98:25] Taylor McFerrin feat. Emily King – Decisions
[101:28] Throwing Snow feat. Adda Kaleh – The Tempest
[105:40] Kelis – Runnin’ (Machinedrum Remix)
[109:31] Illum Sphere – Embryonic (Lone Remix)
[114:06] Martyn & Four Tet – Glassbeadgames (8 Hours At Fabric)

(via Robyn)