Neu im Blog

Free Download: Habibi Funk Mix 1-7

Habibi Funk aus Berlin stehen für Arabic Funk, Jazz und weitere Genres und verschenken derzeit sieben Mixtapes auf Bandcamp. Mit dieser tollen Aktion möchten sie sich dafür bedanken, dass 20.000 Fans ihre Inhalte auf Facebook abonniert haben. Eine schöne Geste, von der alle profitieren können. Die liebevoll selektierten Mixtapes gehören in jedes gut sortierte digitale Musikarchiv und sind eine echte kulturelle Bereicherung.

In celebration of 20.000 followers on FB and due to the fact that the Soundcloud ship might go down sooner then later I figured it might be nice to give away all mixes we have done so far. Funk from Morocco, soukouss from Algeria, deep oriental jazz from Egypt, AOR yacht pop from Lebanon, straight up disco from Tunisia, Sudanese garage and a lot more. // بمناسبة وصول صفحة حبيبي فنك ل٢٠٠٠٠ متابع قررت اتاحة ال٧ مزائج موسيقية التي قمنا بانتاجها للتحميل المجاني

Habibi Funk 1-7

Hier geht es zum Download.

(via RAP-N-BLUES.com)

Mix: Alfa Mist – Jazz Beats and Flow

Hört Euch diesen Mix von Alfa Mist an. Eine gelungene Mischung aus Jazz, NuJazz und Hip-Hop. Als Lesestoff zur Musik empfehle das Feature Interview mit Alfa Mist, nachzulesen bei ThisIsJazzStandard.com. Danach empfehle ich diesen Mix von Alfa Mist aus 2015. Guter Typ.

Alfa Mist takes us on an alluring trip to his own lounging track Potential via drummer Richard Spaven, producer Flying Lotus and boundary pushing bassist Esperanza SpaldingVartha from Ambrose Akinmusire‘s thought-provoking album The Imagined Savior is far Easier to Paint also gets a nod at the halfway point.This is an hour’s mix is a necessity for many moods.

Alfa Mist – Jazz Beats and Flow

Tracklist:
Bill Evans \\ Lullaby for Helene
Karin Krog \\ The Meaning of Love
Flying Lotus \\ Testament (Feat. Gonja Sufi)
Richard Spaven \\ Zeebra III
Christian Scott \\ Cumulonimbus (Interlude)
Kendrick Scott \\ Conviction
Ambrose Akinmusire \\ Vartha
Ari Hoenig \\ Arrows and Loops
Christian Scott \\ American’t
Esperanza Spalding \\ Noble Nobles
Kris Bowers \\ Forget-er (Feat. Julia Easterlin)
Alfa Mist \\ Potential

Musikvideo: Ghostpoet – Freakshow

Das Release der neuen Ghostpoet LP Dark Days + Canapés rückt näher. Diesen Freitag erscheint das Album, auf dem Tracks wie der Immigrant BoogieTrouble + Me und auch Freakshow zu finden sein werden. Letzterer hat Anfang Juli ein Musikvideo spendiert bekommen.

Ghostpoet – Freakshow

Beattape: JetYawar – Amork

Mit dem Release von Amork, produziert von JetYawar haben XQRSNS Records ein weiteres schönes Beattape auf den Markt gebracht. Die Beats des Produzenten aus Chile können limitiert als Kassette und digital auf Bandcamp erworben werden. Jazz Affair von Soul AM kam vom gleichen Label und hat sich großer Beliebtheit erfreut.

Jazz ist wie ein guter Urlaub

Neulich las ich diesen Artikel über Jazz. Ein wirklich guter Text, reich an Zitaten, die mir und meinem Empfinden zu Musik in Gänze entsprechen. Dabei kam ich schnell zu der Überlegung wie viele Parallelen es zwischen Urlaub und Jazz gibt. Zum Verständnis eine (nicht vollständige) Auflistung:

Jazz/Urlaub:

  • ist der Inbegriff von Freiheit
  • fordert Offenheit für Neues
  • lebt vom Leben und Leben lassen
  • fordert Spontanität
  • kann einem sehr nah gehen
  • kann Lebensfreude wecken
  • lockt mit ungeplanten Erlebnissen
  • ist abwechslungs- und facettenreich
  • profitiert von einem guten Miteinander
  • kann sowohl allein als auch in einer Gruppe echt gut sein
  • kann durch Stille bereichert werden

Urlaub verträgt sich mit Jazz und Jazz mit Urlaub. Für mich jedenfalls.

Hier ein paar meiner derzeitigen Jazz Favoriten:

Omer Klein – Sleepwalkers

Jazzlab Mixtape #1

Amok Amor – We Know not What We Do

Rocket Men – Weightless EP

Wohin treibt es Euch (im Jazz oder in der Urlaubszeit)?

Entspannte Sounds zum Wochenende: Mister Mellow – Washed Out

Am gestrigen Plattenfreitag ist dieses tolle Hip-Hop, Downbeat und Electronica Release von Ernest Greene aka Washed Out bei Stones Throw Records erschienen. Macht sich gut als musikalische Begleitung für das Wochenende.

Washed Out von Mister Mellow gibt es an den üblichen Verkaufsstellen und direkt auf Bandcamp.

Danke an Barbnerdy für diese tolle Empfehlung.

WDR5 Radiofeature zu Chris Blackwell

“Der Mann, der den Reggae in die Welt” brachte ist der Titel eines hervorragenden WDR Radiofeature zu Chris Blackwell. Blackwell war der Plattenproduzent, der Bob Marley mit seiner LP Catch A Fire auf neue Wege führte. Hervorragendes Hörfutter für einen leicht regnerischen Sommertag.

Es mag wie eine Ironie der Geschichte klingen: Chris Blackwell, der die schwarze Musik Jamaikas in die Welt brachte, stammt aus der kolonialen weißen Oberschicht der Insel. Seine Eltern waren reich geworden durch Bananenplantagen, sie schickten ihren Sohn im Alter von neun Jahren nach England in ein Internat, um ihm mit bester Bildung beste Chancen im United Kingdom zu verschaffen. (WDR5)

Hier geht es zum Radiofeature von WDR5.

Redaktion: Mark Vomhofe
Autor: Albert Wiedenhöfer

Erinnerung: Einzelne Podcasts/Audiofiles lassen sich hervorragend mit Huffduffer in einen abonnierbaren Feed speisen.

(Foto: Dan VieiraCC-by SA //via Holgi)

Kickstarter: Tertill – Dieser Roboter unterstützt im Kampf gegen Unkraut

Joe Jones, der Erfinder des Roomba, dem ersten ernstzunehmenden Staubsaugerroboter, hat mit Tertill ein neues Projekt am Start. Der solarbetriebene Unkrautroboter bewegt sich nach einem Knopfdruck eigenständig durch den Garten und entfernt alle unerwünschten Pflanzen.

Tertill rupft alle Pflanzen, die unter einer bestimmten Wuchshöhe liegen und hält das Beet frei von lästigem Unkraut. Kleinere Pflanzen die bleiben dürfen, können durch ein simples Drahtgestell geschützt werden.

Die empfohlene Gartengröße die der Tertill beackern kann, beträgt ca. 100m2. Wenn man ihn an verschiedenen Tagen an unterschiedlichen Punkten des Gartens einsetzt, ist sicher auch mehr drin.

How does it know what’s a weed and what’s a plant?

Tertill has a very simple method: weeds are short, plants are tall. A plant tall enough to touch the front of Tertill’s shell activates a sensor that makes the robot turn away. A plant short enough to pass under Tertill’s shell, though, activates a different sensor that turns on the weed cutter.

Im Kampagnenvideo stellen Joe Jones und Rory MacKean von Franklin Robotics die Funktion des Gartenfreunds vor. Nach mehrfacher Sichtung des Clips muss ich feststellen: Tertill und ich könnten Freunde werden. Der angesetzte Preis von $249 ist für einen Roboter und im Rahmen der Projektfinanzierung auch gerechtfertigt. Abschließende Einschätzungen können nur nach einem Test getroffen werden.

Tertill auf Kickstarter

Alle Infos zur Kampagne findet ihr hier.

Screenshots via Kickstarter.

(via)